Schlagwort Archiv: wirtschaftliche Interessen

Die Einsamkeit der Stubenfliege

Ich sitze nach dem Aufstehen am Computer und lese erst einmal die Mails, dann die Schlagzeilen der Medien, dann die geposteten Nachrichten auf Facebook und mitten drin sind dann plötzlich diese dämlich Gedanken, was passieren würde, ‘wenn bei mir plötzlich…
Mehr Lesen

Finanzlöcher bei Banken sind wohl wie Schweizer Käse

Der Geschmack ist um die Löcher angesiedelt und nicht für Jedermann zu haben. Nur sollte man erstmal die Frage stellen, wie diese Löcher in die Bilanzen kommen, denn Motten allein schaffen es auch nicht, so viele Milliarden einfach zu futtern,…
Mehr Lesen

Offener Brief an Peter Bofinger zu seinem Spiegel-Beitrag

Hallo Herr Bofinger, ich habe mir diesen Beitrag (Quelle, auch die der Zitate aus dem Beitrag) sehr genau durchgelesen und schon gleich im ersten Abschnitt einen gravierenden Fehler Ihrerseits gefunden, den Sie mir doch bitte noch mal erklären müssen.

Der Drache schläft seit Jahrzehnten

5000 Jahre ist dieser Kulturraum bekannt, doch immer noch weiß die restliche Welt viel zu wenig von China. 1,34 Milliarden Menschen sind nun mal nach unseren westlichen Maßstäben einfach nicht so zu überblicken, wie unsere Staaten und Gemeinschaft. Dass sich…
Mehr Lesen

Nahost, Menschen, Religionen

Als man den Staat Israel ‘zuließ’, die Engländer und die Vereinten Nation waren nicht ganz unbeteiligt, konnten die Palästinenser entweder ruhig zu schauen oder sich wehren und sie hatten damals kurz nach dem 2. Weltkrieg ziemlich schlimme ‘Verbündete’ Israel ist…
Mehr Lesen

Die ‚vernachlässigte und jammernde‘ Wirtschaft

„Wir haben zu wenig Fachkräfte“, „Wir werden und sind durch den Fachkräftemangel nicht mehr konkurrenzfähig“, „Die Politik lässt uns mit den Nachzug von Fachkräften im Stich“. Solche und ähnliche Aussagen werden jetzt wohl permanent in den Medien lanciert, das große…
Mehr Lesen

Aus der Sicht von ‚Anderen‘ Nr.1

Wenn ich mich mit meinen Beiträgen beschäftige, bin ich oft einfach immer wieder beeindruckt von Sichtweisen, die ich auf anderen Medien lesen kann und darum werde ich ab heute regelmäßig unregelmäßig eine neue Kolumne eröffnen.

‚WIR‘ werden knapp?

Das Human-Kapital, aber auch die Finanzressourcen verknappen sich, glaubt man den Auguren von McKinsey und Konsorten. Knappes Geld wegen die Wirtschafts- und Finanzkrise? Wer dies glaubt, ist meiner Meinung nach auch imstande, an den Osterhasen zu glauben. Geld verschwindet nicht…
Mehr Lesen

‘Wir benötigen dringend andere Grundlagen für ein globales, nachhaltiges Gesellschaftssystem.’

Ich wollt, ich könnte so schreiben und recherchieren wie die Autoren bei TELEPOLIS. Ich kann nur versuchen, zu verstehen. Auch wenn der Titel große Veränderungen ankündigt, so bezweifele ich dennoch, dass sie so einfach umwälzend daher kommen.

Verdammt, warum habe ich …

… mit meinem Beitrag nicht gewartet? Dann wäre mir wahrscheinlich noch viel besseres eingefallen, so hat es jetzt ein anderer getan und darauf möchte ich heute hinweisen.