Schlagwort Archiv: Ideologie

Die absolut falschen Zeichen

Manchmal kann man nur noch ganz laut “S C H E I S S E” schreien, wenn man bestimmte Nachrichten liest.

#btw13 und nach der Wahl – Eine Stellungnahme

Kaffee trinken, sich geistig und moralisch auf den Tag vorbereiten, mach ich jetzt schon seit eineinhalb Stunden. Um 8 Uhr bin ich aus dem Bett gefallen. Heute ist Wahltag, nur mir spukt was ganz anderes im Kopf rum. Hab da…
Mehr Lesen

Der Feind im Haus – Wenn aus Kindern Nazis werden

Aus: Wach auf, Deutschland Eine Artikelreihe von Martin Schnakenberg Kostenlose Kinderfeste der NPD, nationale Krabbelgruppen, Sozialberatung für Hartz IV-Empfänger im Parteibüro: die NPD gibt sich familienfreundlich und sozial engagiert. Erst recht jetzt, wo es draußen wärmer wird und die Gemüter…
Mehr Lesen

Rückblick? … und ein Aufruf …

Beim Eifelphilosophen sind es jetzt vier Jahre, bei mir persönlich dreieinhalb. Die Bloggerei. ‘Kennen gelernt’ haben wir uns auf der gleichen Plattform und ich habe schon sehr früh das Potential dieses Menschen, aber auch anderer Blogger erkannt. Nach einiger Zeit…
Mehr Lesen

Kommunismus – ein Albtraum?

Das alles kann man auch zu jedwedem “Ismus” sagen. Ideologie hat fast immer was traumatisches an sich. Wer wie ich und Millionen Menschen in den Zeiten des “kalten Krieges” aufgewachsen ist, hat viele Einstellungen dazu quasi mit der Muttermilch zu…
Mehr Lesen

Gastbeitrag: Wehner versus Strauß: »Herr Strauß und seine Mitsträuße«

TV-Vergangenheit mit Politik im alten Stil, immer wieder packend, diese ‚Duelle‘ zu sehen und zu hören. Das UNSER Danke dem Muskelkater und hier im besonderen Manuel Zava ewig nachschleicht, sollte als Selbstverständlichkeit angesehen werden und nach dieser Aussage gehe ich…
Mehr Lesen

Leben in Faulheit?

Eigentlich lautet ja die Grundsatzfrage im menschlichen Leben: Warum leben wir? Nur um zu arbeiten, nur zu schuften, bis zum Umfallen? Oder um einen Lenz zu schieben? Fragen dieser Art sind so alt wie die Menschheit insgesamt und die Philosophen…
Mehr Lesen

Mit sich selbst beschäftigt?

Wenn man nur die Überschrift sieht, könnte man sehr schnell auf Gedanken in Bezug auf Sex kommen, aber in diesem Beitrag geht es nicht um Selbstbefriedigung, obwohl dies bestimmt ein sehr angenehmes Thema sein könnte, es geht schlicht und ergreifend…
Mehr Lesen

Glaubenskrise im konservativen Lager?

Das in den Medien ein gewisser Charles Moore jetzt ständig als Alibi-Meinungsbilder zitiert wird, juckt mich insofern nicht, da mir der Name nichts sagt und nur bei Insidern offensichtlich bekannt ist. Der Name Frank Schirrmacher sagt mir da schon eher…
Mehr Lesen

Der €uro, aber auch der Dollar – werden wir nur noch verscheißert?

Während der Aktien- und Börsen-Krise vor wenigen Wochen hat sich der €uro kaum bewegt und blieb stabil. Er tat kaum einen Mucks und schlief den Schlaf der Gerechten. Diese Währung ist trotz andauernder Schwarzmalerei meiner Meinung nach in keiner Weise…
Mehr Lesen