Schlagwort Archiv: Filmbranche

Die unvollkommene Zeit

Es ist jetzt 6:15 Uhr und mein Aufwachen war heute von Brechreiz gekennzeichnet. Mir war und ist auch jetzt noch zum kotzen übel. Da setzt man sich nicht so einfach hin und schreibt, was auch immer und über wen auch…
Mehr Lesen

Hurra – Fernseh-Bashing ist angesagt

Dass ein Philosoph keine Glotze braucht, kann ich mir schon gut vorstellen, er hat ja seine sogenannte Phantasie und sein Gehirn, um in dieser Phantasie sogar virtuell darin spazieren zu gehen. Ihm kommen die Ideen für seine Ergüsse, welche er…
Mehr Lesen

Vadim Glowna – schon die Stimme faszinierte

Er war nie “der Star” und doch war er einer. Schon als ich ihn kennenlernte, an der Seite von Mario Adorf während der Dreharbeiten zu Reinhard Hauff’s Der Hauptdarsteller, war er der souveräne Schauspieler, mit dem man sich jederzeit auch…
Mehr Lesen

Visionäre gesucht? Einer ist von uns gegangen

Leo Kirch war ein Visionär, denn als er seine Visionen hatte, war gerade ein furchtbarer Krieg vorbei und die Menschen um ihn herum waren hungrig nach Ablenkung und Unterhaltung. Wie er sein riesiges Filmarchiv gründete, werden seine Biographen schon noch…
Mehr Lesen

Hartz IV braucht auch ‘Gesichter’

Dass es jetzt Ingrid Steeger getroffen hat, ist für sie garantiert bedauerlich, aber auch nicht mehr zu ändern. Bestimmt würden noch viel mehr Film- und Kulturschaffende zusammenkommen, wenn sie sich endlich aufraffen könnten, ihre Scham mal an der Garderobe abzugeben….
Mehr Lesen