Schlagwort Archiv: Bildungspolitik

Ganz Deutschland "jubelt" …

… aber nicht über das ‚unglaubliche‘ Abschneiden bei der PISA-Studie. Wer so leicht zufrieden zu stellen ist, hat sich in Politik und Gesellschaft disqualifiziert.

Rechnen, Schreiben, Lesen beenden nicht allein den Bildungsnotstand

Ein wunderbarer Satzbeginn: “Die Bundesrepublik, die so gern „Bildungsrepublik“ wäre …” sagt es im nachfolgenden Artikel deutlichst aus; auch wenn die Verbesserungen in der Pisa-Studie doch nur eher marginal sind, das Denken der verantwortlichen Politiker hat sich nicht wesentlich geändert.

AlterKnacker`s Presseschau Nr.30

‘Gesichtslos’ muss der Bewerber sein, Deutschland experimentiert. Arbeitgeber und Arbeitnehmer haben sich schon lange nichts mehr zu sagen, die wenigen Ausnahmen bestätigen die Regel. Gewinnmaximierung auf Kosten der Belegschaft und bei den Arbeitnehmern herrscht nur noch die Angst vor dem…
Mehr Lesen

Sprachsoße?

Politik nach Zahlen Analysen aus der Perspektive der empirischen Sozialforschung All the news that’s fit to print? Die Verständlichkeit der Berichterstattung zur Bundestagswahl 2009 in ausgewählten Print- und Online-Medien Von Jan Kercher 20. November 2010 um 20:49 Uhr Die Verständlichkeit der politischen…
Mehr Lesen

Oh – welch ‘göttliche’ Eingebung

Da beginnt ein Artikel mit einem Satz von John F. Kennedy und die Journaille, aber auch die Politik, hat nichts anderes zu tun, als sich nach 50 Jahren auf die Bildung zu besinnen. Und was wurde in den letzten 50…
Mehr Lesen

Die Schavan-Bildung

Eine der größten Fehlbesetzungen der jetzigen, aber auch der vorherigen Regierung ist die Stricklieseltante Annette Schavan. 05.10.2010 16:46 Gekürzt, verschoben, gestrichen: Bildung und Forschung in Deutschland   In der Öffentlichkeitsarbeit ist Annette Schavan, Bundesministerin zuständig für Bildung und Forschung, recht rührig. Immer…
Mehr Lesen