Schlagwort Archiv: Atom-Müll-Entsorgung

Merkel – von der Sauline zur Pauline …

… und wenn es machbar wäre, würde sie scharweinlich sogar ihre Jungfernschaft zurück fordern. Aber mal Spaß beiseite, was Angela Merkel heute, aber auch schon in den letzten Tagen so von sich gibt in Bezug auf den Atomausstieg, spottet eigentlich…
Mehr Lesen

Mit dem Spucknapf gegen Höllenfeuer

Eine Kernschmelze aufzuhalten ist eigentlich so gut wie unmöglich, wenn man den wirklichen Experten trauen kann. Womit auch? Der Weg des Höllenfeuers ins Erdinnere hat keine Barrieren, man kann nur auf einen natürlichen Stopp hoffen. Alle anderen Bemühungen sind so…
Mehr Lesen

Lachen mit Castor

Da das Copyright manchmal eine gefährliche Sache sein kann, gibt es hier nur einen Link zur Karikatur. http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/foto/_bin/index.php/Berliner%2BZeitung/karikaturen/1

Aus fremdem Blog frisch auf den Tisch

Kernkraft ist billig … oder etwa nicht? Sie ist nur dann billig, wenn man die reinen Produktionskosten für Strom betrachtet und alle anderen Kosten außen vor lässt. Indem man Folge- und Nebenkosten schlichtweg ignoriert.

Die Erben von Daniel Düsentrieb

Sie sind noch kreativer als ihr berühmtes Vorbild und auch wesentlich ‘gesitteter‘ als Familie von und zu Guttenberg.

Atommüll in Privathand?

Privatisierung der Atom-Endlager? Die Bundesregierung trifft nach Informationen der „Süddeutschen Zeitung“ Vorbereitungen für die Privatisierung der geplanten Atommüll-Endlager. Laut Entwürfen für das Atomgesetz solle das Bundesumweltministerium die Wahrnehmung seiner Aufgaben „ganz oder teilweise an Dritte übertragen“ können. Der Bund wäre…
Mehr Lesen

Koalition erwägt Enteignungen

Koalition erwägt Enteignungen für Atommüll-Endlager Samstag, 11. September, 17:04 Uhr Im Zuge der Suche nach einem Atommüll-Endlager will die Regierungskoalition offenbar auch Enteignungen von Immobilienbesitzern ermöglichen. Für den Bau von Anlagen zur Endlagerung radioaktiver Abfälle und für die Standorterkundung „ist…
Mehr Lesen