Aktuelle Änderungen

Aus aktuellem Anlass. Ab 21.04.2017 wird Inge Jurk im Krankenhaus sein zur Chemo- und Strahlentherapie. Wenn Beiträge von ihr kommen, werden sie von mir eingestellt, aber nicht redigiert, denn man sollte schon wissen, dass die Versorgung mit Internet in diesem Krankenhaus wohl unter aller Sau ist.

Hier werden aktuelle Änderungen angezeigt, da diese Seite niemals wirklich ‚fertig‘ sein wird.

05.08.2015

Banner mit Cookie-Warnung implementiert.

01.05.2015

Das Layout der Webseite musste von uns auf Grund der neuen  mobile-friendly-policy seitens Google in eine mobilen Browsern zuträglichere Form gebracht werden.

09.07.2012

Jetzt habe ich aber erstmal genug von Änderungen, denn das jetzige Layout muss erst mal genügen.

Mein grösstes Problem bei WordPress ist, dass vieles in englisch ist und meine Sprachbegabung  liegt nun mal auf der Hardware-technischen Seite.

Für mich sind die sogenannten Stellschrauben in WordPress oft genug ein Buch mit sieben Siegeln und ich liebe es nun mal, mit WYSIWYG zu arbeiten. Sollte jemand Ideen haben, wie man diese Seite aufwerten kann, so ist er oder sie herzlich willkommen. Im Moment bin ich mit meinem Latein am Ende.

Damit ich es nicht vergesse, schnell einkopiert, ein Zitat:

„Es gibt nur eines, was auf Dauer teurer ist als Bildung: keine Bildung.“ Dieses Bonmot von John F. Kennedy stimmt heute mehr denn je.

06.05.2012

Ich habe eine weitere Möglichkeit hinzugefügt, den FIWUS zu abonnieren. Es kam der Wunsch auf, auch bei jedem neu veröffentlichten Artikel per E-Mail benachrichtigt zu werden. Dies ist nun möglich mit der Option Posts abonnieren.

Ich habe bei der Gelegenheit auch die Seite Abonnements überarbeitet. Alle Abonnements können nun ganz einfach von dort aus erreicht und verwaltet werden.

11.10.2011

Auf der Hauptseite gibt es jetzt einen Slider, der Artikel zu einem aktuell brisanten Thema auf einem Blick präsentiert. Die Sidebar beinhaltet jetzt den „Kommentar der Woche“. Hier werden wir jede Woche einen erwähnenswerten Kommentar vorstellen.

07.09.2011

Nachdem wir auf Umwegen von der Art und Weise erfahren haben, wie Facebook und Co. über ihre Buttons Daten sammeln, nutzt auch der FIWUS ab sofort die von Heise Online entworfenen 2-Klick-Empfehlungsbutton Lösung. Damit möchten wir auch weiterhin unseren Nutzern den Service zum Teilen unserer Artikel auf sozialen Medien anbieten und gleichzeitig datenschutzkonform handeln ohne in blinden Aktionismus und vorauseilenden Gehorsam zu verfallen.

26.12.2010

In der Kategorie „Schreibblockade“ werden ab jetzt fiktive Texte veröffentlicht, die sich zumeist─mal mehr mal weniger offensichtlich─auf gesellschaftliche oder politische Themen beziehen. Die Texte sollen eine ungewöhnliche Perspektive bieten und/oder mit dieser spielen. Dies tun sie auf eine hoffentlich unterhaltsame Weise.
Der Begriff „Schreibblockade“ ist daher nicht in seinem ursprünglichen Sinn zu verstehen, sondern versteht sich, in Anlehnung an die „Sitzblockade“, als eine Art schriftlicher Protest.

23.11.2010
Wer seinen Mitarbeitern keine Perspektive geben will, sollte sich nicht beschweren, wenn keine Facharbeiter mehr vorhanden sind.

18.02.2011
Wer zum Mitleid imstande ist, der kennt auch den Zorn und die Empörung. Der Ironiker weiß davon nichts. Warum sollte er sich empören? Er hat ja seine Ironie. (Quelle: http://www.zeit.de/2011/05/L-B-Boell?page=all)