Man möchte eigentlich schreien: “Bin ich denn nur noch von Hohlköpfen umgeben … ?”

CORONA … wird so schnell nicht verschwinden, schon gar nicht von selbst.

Die Bilder im TV sprechen ja eine eindeutige Sprache und doch hat man das Gefühl, man ist im falschen Film.

Die sogenannte ‘Neue Zeit’ beginnt, als wäre überhaupt nichts geschehen. Die Pandemie hat weltweit die Staaten im Griff, nur werden jetzt bei vielen Menschen wohl die Gehirne immer kleiner, auch wenn sie schon auf Erbsengröße geschrumpft sind. Ich selbst gehöre aufgrund eines fortgeschrittenen Alters von knapp 73 Jahren zu einer sogenannten Risikogruppe und ich habe begriffen, als die Pandemie ausbrach, dass ich mir nicht die Radieschen frühzeitig von unten anschauen will; dass ich, wie früher in meinen Berufen, nur mit Selbstdisziplin trotzdem weiterleben werde, wenn ich meine erarbeitete Disziplin einfach wieder aktiviere und aufrecht erhalte. Ist heutzutage die einzige Möglichkeit, auch wenn es zunehmend schwerer wird, wenn man sich fast täglich die Menschheit um sich herum an schaut und nur noch den Kopf schüttelt.

Seit relativ Anfang Februar bleibe ich mit meinem Hintern zuhause und nur in Ausnahmefällen verlasse ich die Wohnung, aber nie ohne Mund- und Nasenschutz, denn dieser Schutz wird nicht umsonst präferiert. Immerhin habe ich seit Beginn des Internets Computer, um ständig auf dem Laufenden zu sein und zu bleiben.

Natürlich ist das Internet kein Allheilmittel, aber wer seine 7 Sinne beinander hat, kommt schon recht schnell auf den Trichter, was gut und richtig und was falsch ist. Denn es geht zur Zeit nur um Richtig oder Falsch. Bevor keine allgemeingültige Impfung erfolgt ist, wird sich an der Situation nichts ändern. Meine eigene Prognose ist ziemlich klar, denn auch die Wissenschaft hat sich hier eindeutig positioniert. Vor Ende von 2 Jahren werden wir kaum einen wirksamen Impfstoff vorweisen können, aber wir können in dieser Zeit durch die Disziplin, welche wir pflegen, eine ganze Menge dazu lernen und auch verstehen. Dass irgendwelche Vollpfosten jetzt ganz besonders ihr eigenes Süppchen kochen wollen, gab es auch schon, bevor es Computer gab. Wer auf diese Idioten herein fällt, ist sowieso schon mit dem Klammerbeutel gepudert.

Die erste Welle der Pandemie haben WIR ja relativ gut gemeistert, aber jetzt in der 2. Welle sind leider schon wieder alle Dämme gebrochen, nur weil bei so einigen geistigen Tieffliegern das Hirn einfach nicht mitgewachsen ist. DISZIPLIN ist erlernbar, genau wie Allgemeinbildung, nur leider nicht bei allen Beteiligten. Im FIWUS gibt es so einige Beiträge, die sich mit meinen beruflichen und privaten Werdegängen befassen; man muss halt einfach suchen (im Archiv). Und wer wirklich ernsthaft an meinem Lebensweg Interesse hat, kann mich ja auch über Mail erreichen.

Auch wenn ich inzwischen durch Schreibblockaden immer wieder gebremst werde, so lass ich mich trotzdem nicht beirren und versuche es immer wieder, meine Meinung zu verbreiten. Dafür habe ich ja den FIWUS und knapp eine Million Klicks geben mir recht. Außerdem ist dieser Blog ein Gegengewicht zu den etablierten Medien, welche ja Geld verdienen müssen.