EINS und EINS ist nicht immer ZWEI …

ACHTUNG!

Was Sie hier im FIWUS lesen, deckt sich nicht mit dem Presserecht, habe ich gerade durch einen Artikel in der ZEIT erfahren.

Andererseits habe ich aber auch mit keinem Wort im FIWUS behauptet, ein Journalist zu sein. Ich würde mich dabei eher als Publizist bezeichnen, denn dass machen ja auch andere Menschen (… und ich habe in diesem Zusammenhang auch noch keinen Waschbären erlebt, der solches von sich behauptet), welche ihre Texte, wie auch immer geartet, veröffentlichen. Hinzu kommt dabei auch noch, dass ich heutzutage keinerlei Honorar dafür verlange, um meine Aussagen, Meinungen und sonstigen Ergüsse zu konsumieren.

Ich stelle diese Einlassung hiermit zur Diskussion, ob diese Warnung über jedem Text von mir stehen sollte, welcher ab heute im FIWUS veröffentlicht wird. Dies muss ja wohl ab sofort nach dem ZEIT-Artikel geschehen. Sie lesen also auf eigene Gefahr.

———-

Es hat jetzt übrigens fast eine Stunde gedauert, diese wenigen Wörter (könnte auch “Worte” schreiben) in den Computer zu hacken, denn denken fällt mir nach dieser Erkenntnis erst mal verdammt schwer.

Ich sollte ja zuerst einmal einige wenige Worte zu einem Menschen verlieren, der sich selbst POTUS nennen lässt. Dieser Donald Trump (jetzt habe ich den Namen ja doch mal mühselig quasi über die Lippen gebracht) dreht jetzt wirklich ab und ist wohl reif für die Einlieferung in eine entsprechende Institution. Mit dieser Aussage berufe ich mich hierbei auf das Grundgesetz und auf die freie Meinung. Hilft übrigens nur nicht, wenn dieser IRRE der Meinung ist, ich wäre eine Gefahr für ihn, dass ich so was über ihn denke und dann auch noch veröffentliche.

Die USA und der IS, ein mehr als heikles Gebiet. Die sogenannten militärischen Kräfte der USA haben so ca. 800 Gefangene in Gewahrsam, die sie aber jetzt loswerden wollen, müssen; dabei vergessen die politisch Verantwortlichen gerne, dass der IS nur durch die Mitwirkung der USA und seiner Geheimdienststrategie entstanden ist und der IS sich aus den unterschiedlichsten Nationalitäten zusammen setzt, auch der USA. Was mir persönlich furchtbar sauer aufstößt, ist die Tatsache, dass diese Gefangenen (aber noch nicht abgeurteilten Täter) jetzt den USA als sogenanntes Faustpfand herhalten gegenüber €uropa und seinen Regierungen und von den USA quasi erpresst werden, diese in ihre Staaten zurück zu nehmen (und vor Gericht zu stellen). “Goldlöckchen” Trump will sich damit jetzt einen schlanken Fuß machen, was die finanziellen Aufwendungen angeht, die sich über die Jahrzehnte dann anhäufen. “Die Mauer hin zu Mexiko”, bezahlt von Mexiko, lässt grüßen.

Wenn mein Text jetzt doch weiter geht, dann ist er allein der Tatsache geschuldet, dass ich weiterhin am Leben bin und atme und mich inzwischen einem neuen Thema zuwende.

———-

Der heutige Beitrag hatte nicht sofort eine Überschrift und wurde erst im 2. Abschnitt geschaffen. Ist mir erst ein gefallen, als ich diesen schon fast zu Ende gedacht hatte, denn jetzt kommt etwas, womit ich noch schwer zu kämpfen habe, so als Rentner und dadurch auch als Betroffener.

Über die SPD zu schreiben und gleichzeitig zu wissen, dass meine Texte möglicherweise bald gar nicht mehr veröffentlicht werden, denn ich nutze ja “Links” zu anderen Medien, um die Hintergründe besser zu belegen, ist kein freudiges Erkennen. Meine Gedanken über die Vielzahl von Möglichkeiten der Gesetzgeber in der €U sind nicht gerade besonders freundlich, was den “Copyright-Act” angeht. Für solch eine Sauerei haben diese sogenannten €U-Politiker unendliche Ressourcen, aber für die Menschen im Allgemeinen haben sie einfach keine Zeit, macht mich mehr als sauer, ich bin nur noch wütend. DIE haben Glück, dass ich inzwischen nicht mehr zu Handlungen neige, welche es mir körperlich ermöglichen würden, dagegen vor zu gehen.

Kommen wir zur “Respekt-Rente”. Was ich von einem Hubertus Heil halte, habe ich ja schon zum Besten gegeben. Dass ich vom sogenannten “konformem System” nicht besonders viel halte, sollte eigentlich inzwischen bekannt sein, wenn man öfters im FIWUS liest. Neulingen dürfte es nach diesen Worten inzwischen auch aufgegangen sein; ICH falle hiermit durch die Maschen dieses Rentenkonzepts und mit mir so mancher Leidensgenosse. Diese Herrschaften Politiker schaffen es immer wieder, UNS ‘nicht’ zu überraschen.

Die SPD will den Begriff “Hartz IV” sowie deren Gesetzgebung quasi zu den Akten legen, damit dieses unselige Kapitel für die Partei endlich aus den Köpfen der Betroffenen verschwindet, nur denken die Obermuftis der SPD nicht an den Begriff “Langlebigkeit” und auch die Geschichte wird die Knechtschaft dieser Gesetzgebung garantiert nicht vergessen. 25% der erwerbsfähigen Bevölkerung werden diesen Begriff niemals einfach so vergessen können mitsamt ihren Initiatoren.

Kritische Beiträge zur sogenannten “Respektrente” oder auch zur SPD im Allgemeinen:

https://crosswater-job-guide.com/archives/74940/respekt-rente-32-millionen-rentner-und-rentnerinnen-gehen-leer-aus/

… und hier Frauen-Solidarität (Autsch): https://www.zeit.de/kultur/2019-02/andrea-nahles-spd-respektrente-sigmar-gabriel-deutschstunde/komplettansicht

Meine Überlegung, jetzt mit ‘Links’ weiter zu machen, verpufft, auch weil ich inzwischen 4 Tage an dem Beitrag sitze. Fazit – RESIGNATION.