Das kam heute an Jonny, soso. Und ist doch wieder nur kalter Kaffee…

12:52 (vor 5 Stunden)

an mich

Das kam heute

Sie tun so, als wäre es das x-te Gespräch. “Dies hat ein Gespräch vom 13.10.2017 welches mit Frau Jurk –Pommersberger im Krankenhaus Calw geführt wurde ergeben. “ – Welches keines war. Fragen die nur mit ja beantwortet werden können, Geschrei des Docs über Jonny sind kein Gespräch.

Achtung! – Neue Anschrift

*Jonny Beyer*
*
Teuchelweg 11*
*75365 Calw*
*Tel: 0163-6272943*

*Festnetz: 07051-9686190*
*
http://freies-in-wort-und-schrift.info/

———- Weitergeleitete Nachricht ———-
Von: Schrumpf, Jürgen <
J.Schrumpf@klinikverbund-suedwest.de>
Datum: 19. Oktober 2017 um 11:40
Betreff: Betrifft Ihre Patientin Inge Jurk (-Prommersberger) geb. am 07.11.1949 – Antwort
An: „
alterknacker@gmail.com“ <alterknacker@gmail.com>
Cc: „Freimuth, Alexandra“ <
A.Freimuth@klinikverbund-suedwest.de>, „Stollreiter, Benjamin“ <B.Stollreiter@klinikverbund-suedwest.de>

Sehr geehrter Herr Beyer-Herfert,

gerne nehmen wir zu Ihrer Beschwerde wie folgt Stellung:

Frau Jurk-Pommersberger möchte nach eigener Aussage (wurde von den Teilnehmern protokoliert), dass  alle Absprachen mit ihr persönlich  getroffen werden. Dies hat ein Gespräch vom 13.10.2017 welches mit Frau Jurk –Pommersberger im Krankenhaus Calw geführt wurde ergeben. Auf ihren Beschwerdebrief angesprochen hat sich Frau Jurk-Pommersberger sehr über diesen Vorfall aufgeregt, da sie selbst über sich bestimmen möchte.

Ihre Vermieterin ist nach eigenen Angaben zufrieden mit der Pflegerischen Versorgung und Betreuung im Rahmen ihres Aufenthaltes. Ferner möchte sie nicht, dass sie sich in ihre Angelegenheiten einmischen. Frau Jurk –Pommersberger möchte weiterhin ihre Bedürfnisse mit den Pflegekräften und Ärzten der betreuenden Station direkt klären.

Auch die von ihnen übersandte Patientenverfügung, die festlegt, welche Behandlungsmaßnahmen im Ernstfall von der Patientin gewünscht werden und welche nicht. Sie sind auf Seite 5 lediglich bevollmächtigt deren Willen entsprechend der Verfügung zu vertreten und durchzusetzen. Diese ersetzt jedoch in keiner weise eine Schweigepflichtentbindungserklärung, welche in Bezug auf Erteilung weiterer Auskünfte aufgefüllt und von Frau Jurk –Pommersberger unterschrieben werden müsste.

Ich möchte Sie bitten alles weitere mit Frau Jurk –Pommersberger persönlich zu klären und zu besprechen. Abschließend möchte ich Ihnen auf diese Weg alles gute wünschen.  

Freundlich grüßt Sie

Jürgen Schrumpf

GB – E Unternehmensentwicklung & Qualitätsmanagement

Tel.:     07031 98-11045

Fax:     07031 98-12780

E-Mail: j.schrumpf@klinikverbund-suedwest.de

cid:image002.jpg@01CAD58A.21852EE0

Klinikverbund Südwest GmbH

Arthur-Gruber-Straße 70
71065 Sindelfingen

www.klinikverbund-suedwest.de

Med. Geschäftsführer (Vorsitzender):

Dr. med. Jörg Noetzel

Kfm. Geschäftsführer: Martin Loydl
Aufsichtsratsvorsitzender: Landrat Roland Bernhard

Amtsgericht Stuttgart, HRB 246160

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.