Die Strafe folgt auf dem Fuß

Ich hatte mich gegen Ende 2014 für ein Abonnement für Aufrufe nach Österreich über SKYPE entschieden, welches mir ein Kontingent von 150 Minuten pro Monat zusicherte und den Betrag auch im Voraus bezahlt.

Genau zur Weihnachtszeit, am 25.12.2015, versuchte nun Microsoft, diesen Betrag über mein Konto ein zu ziehen, was aber nicht gelang, da das Konto zu diesem Zeitpunkt nun mal leer war. Bei € 612 Rente auch nicht besonders verwunderlich.

Von SKYPE bekam ich dann folgende Nachrichten:

Hallo Jonny!

www.skype.com

Problem bzgl. Ihrer Zahlung

Leider wurde Ihr Zahlungsauftrag nicht ausgeführt. Machen Sie sich aber keine Sorgen, wir haben Ihr Konto nicht belastet.

Hier sind die Einzelheiten Ihrer Bestellung:

Skype-Name: alterknacker62
Gesamtpreis: 41,27 €
Transaktionsdatum: 25.12.2015
Bestellnummer: 8039000000094972947
Bestellstatus: verweigert

Warum wurde meine Zahlung verweigert?

Es gibt eine Reihe von Gründen, warum eine Zahlung nicht ausgeführt wird. Einige der häufigsten Gründe sind:
1. Sie hatten nicht genügend Guthaben auf Ihrer Karte oder Ihrem Konto. Stellen Sie sicher, dass Sie genügend Guthaben haben, und versuchen Sie es dann noch einmal.
2. Sie haben falsche Informationen eingegeben. Stellen Sie sicher, dass Sie die richtigen Informationen haben, und versuchen Sie es dann noch einmal.
3. Diese Zahlungsmethode steht vorübergehend nicht zur Verfügung.
4. Skype ist stets bemüht, Sie vor jeder Art von Betrug zu schützen. Dies kann jedoch manchmal dazu führen, dass völlig legitime Bestellungen abgelehnt werden.

Was kann ich tun?

Wir empfehlen für die Bezahlung PayPal, die schnelle und einfache Online-Zahlungsmethode. Sie können auch versuchen, mit einer unserer anderen Zahlungsmethoden zu zahlen, wie z. B. Skrill, einmalige Banküberweisung oder Einzelhandelsgutscheine. Informieren Sie sich näher über die verschiedenen Zahlungsmöglichkeiten für Skype-Produkte.

Skype

Bisher noch ein ganz normaler Vorgang. Aber dann wurde es eklig. Ich habe SKYPE gestartet und wollte am Tag meiner Rentenzahlung, dem 30.12.2015 die Bezahlung einleiten, aber da kam ich nicht weit. Die Abbuchung von meiner Bank war als Zahlungsmöglichkeit von Microsoft gesperrt. Sie forderten mich auf, auf andere Zahlungsmöglichkeiten wie Kreditkarten und ähnliches auszuweichen. Nur nehme ich diese Möglichkeiten niemals wahr, ganz besonders nicht PayPAL. Jetzt werde ich mich wohl nach einer anderen Möglichkeit umschauen müssen, günstig mit Österreich zu telefonieren.

Ich persönlich empfinde die Behandlung von Menschen mit niedrigstem Einkommen als absolute Frechheit und Diskriminierung, auch wenn die Mails dies so nicht aussagen:

Hallo Jonny!

www.skype.com

Es besteht Handlungsbedarf. Da die regelmäßige Zahlung nicht durchgeführt werden konnte, läuft Ihr Abonnement in 6 Tagen ab

Ihr Österreich 120 Min. 12 Monate-Abonnement läuft in 6 Tagen am 01.01.2016 ab. Leider war die Zahlung nicht möglich oder konnte über die derzeit angegebene Zahlungsmethode (Skype-Guthaben) nicht abgewickelt werden.
Sie können Ihr Abonnement bis zu 90 Tage nach Ablauf wieder reaktivieren, indem Sie in Ihrem Konto die Zahlungsmodalitäten aktualisieren.
Gehen Sie dazu wie folgt vor:
1. Melden Sie sich bei Ihrem Skype-Konto an.
2. Klicken Sie auf Ihr Abonnement und dann auf Zahlungsmethode ändern.
3. Wählen Sie eine der gespeicherten Zahlungsmethoden oder fügen Sie eine neue hinzu.
Sie können als Zahlungsmethode für Ihre Abonnements andere Kredit-/Bankkarten, PayPal oder Skype-Guthaben (sofern vorhanden) wählen.

Skype

Ich werde meine Zahlungsmethode NICHT ändern, nur weil Microsoft nicht Willens ist, den Abbuchungsvorgang noch einmal zu wiederholen und zwar zu einem Datum, welches die Sicherheit bringt, dass dann Geld auf dem Konto ist. Ich habe nun mal keine anderen Zahlungsmöglichkeiten und werde diese auch nicht ein führen, nur weil der große IT-Konzern zu unflexibel ist. Punkt. Aus. Basta.