Deutschland ist inzwischen Demokratur

Die Regierungspolitik ist inzwischen soweit, Gesetze zu verabschieden, welche dann kurze Zeit später von den obersten Gerichten, welche ja auch die Hüter der Gesetze sind, sofort wieder kassiert werden oder aber gleich vom europäischen Gerichtshof. Unser Breitmaulfrosch im Bundespräsidentenamt unterschreib die Gesetze bereitwillig, denn die wirklichen Gesetzgeber sitzen nicht in unseren Parlamenten, sondern in der Finanzwelt und den großen Industrien und denen kann so was gar nicht schnell genug gehen. ALL IS BUSINESS.

Pegida, Legida und sonstige IDAS haben inzwischen so die Straße und die Meinungsführerschaft ‘erkämpft’, dass sie wohl immer mehr wahr genommen werden, wenigstens in den Medien, aber politisch schon gar nicht mehr bekämpft werden, denn die wirklichen Bekämpfer werden auch noch von den sogenannten ‘Schutztruppen’ des sogenannten Rechtsstaats aufs äußerste drangsaliert, zumal die Opposition in diesem Land inzwischen so schwach ist, dass der Begriff ‘Demokratie’ schon wie ein Hohn klingt. Und von der sogenannten ‘normalen’ Bevölkerung wird geht nur noch die Forderung aus, ‘wasch mich, aber mach mich nicht nass’.

Schauen wir über unseren Tellerrand, ist es ja auch nicht viel besser. Alle europäischen Staaten verweisen darauf, dass sie ein Demokratie sind, aber die Strukturen sind einfach inzwischen von der Psychologie der Angst vor den äußeren Feinden, den Terroristen, geprägt, welchen von den Paranoikern in der amerikanischen Politik fleißig ‘gefüttert’ werden. Der noch amtierende US-Präsident hat nur noch eine kurze Amtszeit und ist dadurch handlungsunfähig, da er in den beiden Kammern seiner Legislative keine Mehrheit mehr hat. Dass einzige, was er so noch schafft, ist es, die europäische und auch ganz besonders die deutsche Politik so zu beeinflussen, dass die Ideologen dort erst gar nicht auf die Idee kommen, etwas anderes zu machen, als einfach nur noch zu kuschen.

Alles für die Macht des Geldes und wenn erst diese Kaste, nach Warren Buffett, gewonnen hat, dann können wir alle rund herum, wieder mal unsere Köfferchen packen und uns in neue KZs einliefern lassen, denn dass wäre dann die neue und alte ENDLÖSUNG und die weltweiten Oligarchen hätten dann endgültig den Zugriff auf alles, was nicht niet- und nagelfest ist. Echte Auswege gibt es nicht, denn Auswandern von diesem Planeten geht ja nicht und echte Revolutionen finden ja auch nicht mehr statt, denn dazu braucht man in den meisten Fällen ja auch einen Arsch in der Hose.

Gut, dass ich das ‘Endspiel’, auf Grund meines Alters, nicht mehr erleben werde.

Über den Autor

AlterKnacker

AlterKnacker
Ein Mensch, der denkt und schreibt. Nicht immer lustig, aber das Leben ist ja auch kein Beliebtheitswettbewerb.