Bundestag wird angegriffen–vielleicht von einem angeblichen Freund???

Die BND/NSA-Spionageaffäre scheint inzwischen ihre ‘Süppchen’ weiter zu würzen.

Darunter fielen offenbar auch Laufwerke des Parlamentarischen Untersuchungsausschusses zur Aufklärung der BND/NSA-Spionageaffäre.

Quelle: Hier weiterlesen

In diesem Zusammenhang muss es wohl gestattet sein, diese Art von Fragen zu stellen.

Klar, man könnte ja jetzt auch gleich behaupten, dies alles ist das Werk von Wladimir Putin, dem bösen Aggressor aus dem Osten, aber wenn man mal ein wenig nach denkt, dann sagt die Logik doch etwas ganz anderes. Solch massive Cyberattacken kommen doch eher aus dem Westen dieses Planeten.

Unsere ‘Freunde’ von der NSA bekommen ja schon genug Druck aus dem eigenen Land, der sich auch noch ständig erhöht. Was liegt da näher, als diesen Druck auf angeblich Verbündete einfach weiter zu geben, denn die technischen Ressourcen sind ja vorhanden. Man nennt sich ja nicht umsonst “Geheimdienst”.

Es wären ja nicht die ersten politischen Eingriffe von Seiten von angeblich Verbündeten, welche sich aber immer mehr als echte politische Gegner der angeblichen Welt-Führungsnation hin verändern. Die paar ‘Hansel’, welche noch nach der Pfeife der USA tanzen, kann man inzwischen an zwei Händen abzählen (etwas untertrieben, aber dies ändert ja nichts an Tatsachen).

Die USA sind schon seit längerer Zeit das ‘beliebteste politische Gebilde’ auf dieser Erdkugel. Leider ‘rotieren’ aber die Gründungsväter dieses Landes inzwischen allesamt in ihren Gräbern. Wer heute in den USA nach DEMOKRATIE sucht, sollte mindestens eine archäologische Grundausbildung erfahren haben, denn diese ist inzwischen schon sehr tief ‘vergraben’.

Über den Autor

AlterKnacker

AlterKnacker
Ein Mensch, der denkt und schreibt. Nicht immer lustig, aber das Leben ist ja auch kein Beliebtheitswettbewerb.