Politik der Peinlichkeit

Gerade einen Artikel von heute in der Süddeutschen gelesen und sofort stellt sich die grundsätzliche Frage: “Ist dieses Elends-Jubiläum überhaupt tauglich für solch einen Tag? Immerhin feiern wir gerade den ersten Tag eines neuen Jahres.”

Aber es werden genau zu diesem Thema noch unzählige Artikel und Beiträge veröffentlicht und ein Zeitpunkt ist so gut oder schlecht wie jeder andere. Und es werden sowieso nach unendlichen 10 Jahren keine Jubel-Arien sein. Hoffnungslosigkeit hat sich schon so sehr aus gebreitet, dass sich immer mehr Betroffene in die innere Immigration zurück ziehen oder aber auch ausrasten.

“Hartz IV muss abgeschafft werden”, mit dieser Forderung wird seit Jahren hantiert, aber die Verantwortlichen für diese Peinlichkeit in der Politik, aber auch in der Gesellschaft im allgemeinen machen genau das Gegenteil. Sie betonieren diese menschlich-soziale Schande nur immer fester. Zu viele in der Wirtschaft, aber auch in den Sozialbereichen profitieren schon davon und wenn heute die Gewerkschaften sich auf die Seite der Betroffenen schlagen, so ist dies alles nur reines Kalkül, denn irgend wann stehen ja wieder einmal Wahlen vor der Tür. Und wir hätten ja dann plötzlich ein Feindbild weniger, wo es doch gerade ‘angesagt’ ist, immer mehr Feindbilder auf zu bauen. Genau für solche Feindbilder und andere ist schon wieder ein dumpfer Mob auf den Straßen, während für das eigentliche Thema sich keine drei Hansel mehr finden, denn die allermeisten Betroffenen haben inzwischen resigniert. Oder sie sind sogar ernsthaft krank darüber geworden.

Resignation und Krankheit werden aber die Herausforderungen der Zukunft nicht bewältigen können. Die ständigen Wachstumsforderungen von Wirtschaft und Politik sind garantiert nicht mehr der Weisheit letzter Schluss. Aber echtes Umdenken fällt dieser Gesellschaft besonders schwer, da dieses Umdenken besonders für den kapitalistischen Flügel der Gesellschaft auch harte Einschnitte bedeuten würde, aber von der ihr hörigen Politik immer noch geschont wird. Viele dieser Politiker profitieren direkt von dieser Schonung und Gier frisst nun mal Hirn.

Leider wird auch dieser Beitrag hier wieder wirkungslos verpuffen und keine echte Diskussion in Gang bringen, aber es soll niemand sagen können, dass WIR Betroffenen uns keine Gedanken machen, um echte Veränderungen herbei zu führen.

Über den Autor

AlterKnacker

AlterKnacker

Ein Mensch, der denkt und schreibt. Nicht immer lustig, aber das Leben ist ja auch kein Beliebtheitswettbewerb.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.