Harmonie heucheln auf Kosten der Bürger?

Politische Parteien und Ideologien sind besonders an der Spitze wie Mimosen. Sie vertragen nun mal keinen Druck. Das sogenannte Freihandelsabkommen TTIP mit den USA macht der Bevölkerung zu recht Angst, aber die Oberbonzen besonders in den Regierungsparteien wollen dieses Abkommen unbedingt durch boxen, als hinge ihr Leben davon ab. In diesem Zusammenhang hat man dann auch zusätzlich noch den Eindruck, hier wurden Befehle gerade von den USA ausgegeben wie weiland von Don Corleone an seine Mafiafamilie.

Die „Sozial“-Demokratie hat Hartz4 eingeführt, Krieg am Hindukusch, Banken-Milliarden, Euro-Desaster
Ben Bauer  (martialarts) – 20.09.2014 20:51

und liefert uns jetzt mit TTIP fernen US-Eliten aus, die deutschen Bürgern noch weniger rechenschaftspflichtig sind. Und Gabriel erklärt, die CIA-Gründung Google sei un-„sozial“. Rechtlose digitale Tagelöhner sind doch das Ergebnis von SPD-Politik! Nach dem schärften Bankenkritiker aller Zeiten (Banken-Retter-Steinbrück) jetzt der schärfste SPD-Kritiker aller Welten. Tip vom US-Spin-Doktor: Vom Saulus zum Saulus. Die Michels sind doch merkbefreit! Noch mehr Verhohnepiepelung geht nicht.

Quelle: Hier weiterlesen

Allein dieser Kommentar aus der FAZ zeigt uns das ganze Dilemma eines Politikers, der genau hier von Tuten und Blasen absolut keine Ahnung hat. Es wirkt geradezu lächerlich, wenn Herr Gabriel sich jetzt mit Internet-Größen an legt, deren Wirken schon recht lange in dieser Form von Geschäftsgebaren besteht. Hier hat die Politik in den letzten zehn Jahren selig geschlummert. Wenn diese Konzerne heute mit TTIP ihre sogenannten erworbenen Rechte bis aufs Blut verteidigen, so sind genau diese Politiker schuld, dass es so weit kommen konnte. Die weiteren Kommentare in diesem Artikel sagen dazu nichts anderes aus.

Darum kann es für die Politik Deutschlands eigentlich nur eine Konsequenz geben; dieses Freihandelsabkommen darf gar nicht erst zustande kommen. Genau dies wird aber nicht geschehen, das dies ja kein Abkommen allein mit Deutschland ist. Federführend ist hier die EU. Natürlich könnte man sich jetzt erst mal bequem zurück lehnen und abwarten mit dem Gedanken “So schnell schießen die Preußen nicht, aber die ganz großen Drängler sind nun mal die USA, denen es schon lange stinkt, dass ihnen die EU als Handelsmacht schon länger den Rang ab laufen, ähnlich wie bei der Leitwährung.

Natürlich werden in den USA immer noch recht große Räder gedreht und gerade auf dem Gebiet der IT-Technik kommen immer noch relativ große Innovationen aus diesem Land. Aber andere haben inzwischen auf geholt, besonders China. Diesen Gesichtsverlust wollen die USA mit dem TTIP wieder wett machen und dafür gehen sie inzwischen über Leichen.

Dass sich aber die Lebensverhältnisse besonders in der Arbeitswelt unglaublich verändert haben und noch immer weiter verändern, dass wollen die derzeitigen Machthaber aber ums Verrecken nicht zur Kenntnis nehmen. Dass, was wir zur Zeit aus der Wirtschaft hören, ist ein Kapitalismus, röchelnd in den letzten Zügen. Die Grundeinkommensdebatte ist das beste Beispiel dafür. Die Veränderungen im Sozialstatus werden immer stärker, da die Debattenkultur sich aus den Glashäusern der Macht auf völlig neue Wege hin zum Internet begeben hat. Dies ist auch nicht mehr auf zu halten, außer man entfernt das Internet wieder aus unserem Leben, nur wird genau dies niemals wieder rückgängig zu machen sein.

Auch wenn diese unterschwellige Revolution bisher noch nicht voll entwickelt ist, sie wird unausweichlich kommen und genau davor haben die wirklich Herrschenden eine Heidenangst. Und die Umwälzungen werden im Endeffekt noch gravierender sein, als alle bisher vergangenen Revolutionen.

Über den Autor

AlterKnacker

AlterKnacker
Ein Mensch, der denkt und schreibt. Nicht immer lustig, aber das Leben ist ja auch kein Beliebtheitswettbewerb.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.