Die Null und die Eins gehen spazieren

Oder ist es vielleicht doch umgekehrt?

Ordnet man den Zahlen Namen zu, können sich ja viele schon denken, wer damit gemeint ist, nur über die Reihenfolge bin ich mir mal wieder so gar nicht schlüssig. Stellt man Ziffern in einer Reihe dar, beginnt immer alles bei Null. In der digitalen Welt ist das der Zustand für “Schalter ist aus”. Die Eins hat aber genau die gegenteilige Position, der “Schalter steht auf An”, der Strom kann fließen. Nur stellt sich im Zusammenhang mit diesem ZEIT-Artikel die Frage, ist es auch hier in der großen Politik so inzwischen angekommen?

Eigentlich haben wir es hier ja mit zwei Nullen zu tun, auch wenn eine immerhin mal Physik studiert hat. Aber wenn ich es mir mal so recht überlege, dann kann man vieles, was so im Leben passiert, alles auf den kleinsten gemeinsamen Nenner reduzieren. So wird in großen Teilen Politik heutzutage praktiziert.

Für Angela Merkel ist das Internet #Neuland. Ok … ich persönlich gehöre immerhin zur zweiten Generation, welche mit dem Computer zu tun hatte und hat, ich begann ja mit dem “Brotkasten” (für die sehr Jungen, so hieß der erste Volkscomputer namens Commodore 64) und hier ist noch ein nostalgisches Bild von ihm:

Commodore64

Quelle: Wikipedia

 

Oh Mann, was war dass eigentlich für ein ‘Klapperkasten’, allein schon von seiner Tastatur her, aber er verstand immerhin schon so was wie eine Computer-Sprache (Basic) und natürlich Maschinensprache, nämlich Binär-Code (eine echt eklige Angelegenheit). Übrigens wurde dieser Kasten in der damaligen Zeit in der DDR, wo ja Frau Merkel her kommt, fast mit Gold aufgewogen, denn die “volkseigene Firma ROBOTRON” war da wohl schon gegründet, stellte aber eher Schreibmaschinen und Büromaschinen her). Genug der Nostalgie.

Angela Merkel (#Neuland und 1) und Hans Peter Friedrich (0) sind beide nicht besonders Technik-Affin, aber beide wissen inzwischen, dass Daten etwas wichtiges auf dieser Welt sind oder haben inzwischen wenigstens davon gehört.

Daten sind wie Zigeuner (Mann, bist DU blöder Schreiberling wieder total politisch unkorrekt, also gleich eine Verzeihung hinterher an alle Sinti und Roma, aber mir fällt im Moment kein besserer Begriff ein) und sie bleiben nicht einfach zuhause und genießen ihr Leben auf ihren angestammten Plätzen. Daten sind unstet, sehr gerne auf Reisen. Manchmal oder oft aber auch unfreiwillig (wenn sie z.B. für Geheimdienste wie auch immer interessant erscheinen). Und sie sind auch schnell unterwegs, zum Teil sogar in Lichtgeschwindigkeit und daher ungeheuer schwer auf zu halten. Nur wenn man ungeduldig auf sie wartet, dann kann man manchmal sein ‘blaues Wunder’ erleben. Oh, Sie wissen nicht, was ich meine? Dann fragen Sie mal ihre Bank, was die so alles mit Daten anfangen, wenn sie sie bekommen in Form von digitalen Ziffern für ihre binären Einkünfte. Jede Stunde Verbleib eines Betrages bei einer Bank beschert dieser Einkünfte, welche aber niemals auf Ihrem Konto zu sehen sind. Nennt man Zinsen, welche die Banken damit einstreichen.

Nun gut, Daten bestehen nicht nur aus virtuellem Geld – sie sind in vielfacher Form vorhanden als Mail, als allgemeine Schriftstücke, als Berechnungen und in Form von Grafiken und Bildern. Und genau diese vielfache Form machen sie so wertvoll für Institutionen wie Geheimdienste, denn sie offenbaren ihnen alles, was die User so von sich preisgeben.

Auch dieser Beitrag hier wird sich in großer Geschwindigkeit bei einem Geheimdienst einfinden und dort archiviert werden. Eigentlich müsste ich ja kein lästiges Backup meiner Daten machen, die NSA hat sicher alle meine Beiträge sauber archiviert und gespeichert. Der einzige Nachteil: die geben die niemals wieder her, sollten sie mal bei mir durch irgendeinen Zufall oder, ganz schlimm, durch einen Virus zerstört werden. Dieses Risiko geht übrigens jeder User ein, der Daten erstellt. Wenn ich für jedes Bit, was ich durch Blödheit oder Pech schon verloren hab, einen Cent bekommen würde, wäre ich trotzdem schon Millionär, und nicht nur von Cent, es wären ganz fette €uro.

Dies hier ist keine Satire auf Merkel und ihren Innenminister Friedrich oder auf die NSA und ihren Datenhunger, dies ist nur in Form einer lockeren Darstellung ein Fakt. Leider wird er nicht von den verantwortlichen Personen gelesen, denn er ist wirklich kein #Neuland mehr, zumindest nicht für mich, nach über 30 Jahren an diesen Kisten namens Computer.

Über den Autor

AlterKnacker

AlterKnacker

Ein Mensch, der denkt und schreibt. Nicht immer lustig, aber das Leben ist ja auch kein Beliebtheitswettbewerb.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.