Die Jobcenter-Telefonlisten des Harald Thomé

So nicht, meine Damen und Herren:

Zu massiven Drohungen ist es seitens mutmaßlicher Jobcenter-Mitarbeiter gegenüber dem Erwerbslosen-Aktivisten Harald Thomé gekommen. Hintergrund dieser Attacken sind die regelmäßig anwachsenden Telefonlisten mit Direkttelefonnummern zu Jobcenter-Abteilungen. Mit den Nummern haben „Kunden“, wie Hartz IV Betroffene seitens der Leistungsträger verklärend genannt werden, die Möglichkeit direkt mit den Sachbearbeitern zu sprechen, statt mit sogenannten Service-Hotlines von Callcentern abgespeist zu werden.

Quelle: Hier weiterlesen

Androhung von “körperlicher Gewalt”??? Sind wir schon wieder bei den kackbraunen Horden angekommen???

Harald Thomé ist im Recht!

OK, dann müsst Ihr aber schon sehr mobil sein, denn am äußeren südlichen Ende der Republik werden die Links zu diesen Telefonlisten ab sofort ebenfalls gehostet und zwar HIER:

http://www.harald-thome.de/jobcenter-telefonlisten.html

Ich persönlich freue mich schon auf Besuche von irgendwelchen Vollpfosten.

Verdammte Scheiße, WIR können auch anders, denn jetzt haben mich so einige Idioten wirklich wütend gemacht und wenn IHR eingeschlagene Schädel bevorzugt, dann probiert es doch mal bei mir persönlich.

Die Veröffentlichung der Telefonlisten ist im Einklang mit richterlicher Rechtsprechung. Wer dies verhindern will, macht sich strafbar. Ist aber vielleicht auch gar nicht so schlecht, denn dann lichten sich vielleicht die Reihen der Mitarbeiter in Jobcentern und es können dann Mitarbeiter nachrücken, denen Recht und Gesetz noch was bedeuten.