Energiewende? Oder doch nur politische Abzocke?

Jeder, der lesen und auch interpretieren kann, kommt nicht umhin, solche Schlagzeilen als Erpressung nicht nur der Politik zu sehen, sondern ganz besonders auch der Kunden, welche für eine sichere Versorgung mit Energie zahlen sollen und müssen und kein Jurist wagt, sich mit diesen ‚Verbrechern‘ anzulegen, denn die Politik ist ja bei dieser Erpressung an vorderster Front mit dabei. Auf Parteien wie die Linke kann man sich inzwischen ja leider nicht mehr verlassen, die haben zu viele interne eigene Probleme und die Wohlfahrtsverbände sind ein solch zahnloser Tiger, dass man sich immer wieder aufs Neue fragt, wie die überhaupt überleben können, denn wirklich erreicht haben sie seit 2005, dem Beginn der Hartz-Ära, fast gar nichts.

Dazu Martin Behrsing, Sprecher des Erwerbslosen Forum Deutschland:

„Es ist schon reichlich zynisch, wenn das Bundesministerium für ‚Soziales betont, dass es jedem selbst überlassen bleibt, wofür er sein Budget ausgibt. Nach dem Motto: Verzichte aufs Essen oder Bekleidung, dann kannst du deinen Strom bezahlen. Wir bemängeln schon seit ‚Einführung von Hartz IV, dass die im Regelsatz enthaltene Strompauschale eine einzige Mogelpackung ist.

Quelle: Hier weiterlesen

Aber nicht allein der Strom fehlt. Man ist auch abgeschnitten von gekühlten Lebensmitteln (immerhin haben wir gerade Sommerzeit), von Informationen (Internet und TV) und dies soll noch menschenwürdig sein? Natürlich ist es für die Politik ein ‘wahrer’ Segen, wenn die Aufmüpfigen von jeglichen Informationen abgeschnitten werden, denn wer nichts weiß, kann auch nicht auf die Barrikaden gehen. Ich kann nur raten: KLAGEN, KLAGEN und noch mehr KLAGEN, auch wenn ’sich das Eichhörnchen mühsam ernährt‘.

Über den Autor

AlterKnacker

AlterKnacker
Ein Mensch, der denkt und schreibt. Nicht immer lustig, aber das Leben ist ja auch kein Beliebtheitswettbewerb.