Gastbeitrag: Wehner versus Strauß: »Herr Strauß und seine Mitsträuße«

TV-Vergangenheit mit Politik im alten Stil, immer wieder packend, diese ‚Duelle‘ zu sehen und zu hören. Das UNSER Danke dem Muskelkater und hier im besonderen Manuel Zava ewig nachschleicht, sollte als Selbstverständlichkeit angesehen werden und nach dieser Aussage gehe ich schon mal auf Tauchstation … *grinZ*

Der Bundestag von gestern

Von Manuel Zava

Ja, so war das Anno Domini, als der pfeifenrauchende Herbert Wehner in den 1960er bis 1970er Jahren im Deutschen Bundestag dem schwergewichtigen Franz-Josef Strauß Kontra gab: Da flogen die Fetzen.

Da wurde noch gekämpft. Da gab es noch Ideologien. Da war der Politiker noch für den Menschen da, auch wenn der Kapitalismus sich immer stärker einmischte. Da wurden keine Schau- und Hahnenkämpfe ausgetragen, da waren es wüste, aber ehrliche Meinungen. Da war jeder mit Leib und Seele dabei. Auch beim mitunter lachenden Zuhörer.

Aber Beziehungen – die gab es damals schon, und das nicht zu wenig. Trotzdem stand immer noch der Bürger im Vordergrund, zumindest bei der SPD … als diese noch sozial war und Kommunisten in ihren Reihen hatte.

YouTube-User webwombel, der das folgende Video am 06.10.2009 hochgeladen hat, schrieb dazu:

Kurzer Auszug aus dem Klassiker “Das große Palaver”. Er zeigt Rede-Duelle von Herbert Wehner und Franz-Josef Strauß. U.a. fällt das Zitat von Wehner: “Herr Strauß und seine Mitsträuße.” – offenbar eine rhetorisch brillante Anspielung auf die engen Verbindungen von Strauß zur Rüstungs- und Wirtschaftslobby.

Sollte “Das große Palaver” mal wieder auf PHOENIX wiederholt werden: Sehr empfohlen! :-)

Dem ist nichts mehr hinzu zu fügen, außer dem Video. Zwei brillante Rhetoriker, die zur Legende geworden sind, mit ihren schönsten und aufschlussreichsten Beschimpfungen. Viel Spaß.

 

Retro-TV

Quelle

Über den Autor

AlterKnacker

AlterKnacker

Ein Mensch, der denkt und schreibt. Nicht immer lustig, aber das Leben ist ja auch kein Beliebtheitswettbewerb.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.