Eine Kack-Braun-Debatte aus der falschen Ecke

Die Piraten werden gerade massiv angegriffen. Sehr geschickt wird medial aus allen politischen Ecken mit dem erhobenen Zeigefinger auf die Farbe Orange gezeigt und doch sind diese Vorwürfe meiner ganz persönlichen Meinung nach echt beschissene Nebelkerzen, um zu verschleiern, dass Kack-Braun jetzt nur aus einer einzigen Ecke kommt.

Hier nur ein paar Kostproben:

http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/article106213569/Nazi-Vergleich-Die-Piraten-versenken-sich-selbst.html

http://www.abendblatt.de/politik/deutschland/article2254784/Entruestung-nach-NSDAP-Vergleich-von-Pirat.html

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,829039,00.html

http://www.neues-deutschland.de/artikel/224915.piraten-mit-rechter-schlagseite.html

http://www.focus.de/politik/deutschland/parteien-piraten-abgeordneter-zieht-parallele-zur-nsdap_aid_741312.html

Hier veröffentliche ich jetzt einen Beitrag, an dem ich seit einigen Tagen sitze, der sich mit dem SPON befasst:

Der SPON setzt inzwischen sein sogenanntes FORUM sehr restriktiv ein, ist wohl offenbar einem Wahlkampf oder auch zweien oder dreien geschuldet. Schleswig-Holstein, NRW und Frankreich und für nächstes Jahr sehe ich schon richtig ‚Schwarz’, wenn ich an diese Wahlkampfzeiten denke. Außerdem möchte man ja so gerne das Lesen im Internet kostenpflichtig haben, denn die Auflagen der Printmedien gehen immer weiter in den Keller. Man kann dann keine Beiträge mehr kommentieren, wenn kein FORUM aufgemacht wird. Und GOOGLE + wird auch absolut ignoriert, dafür wird Facebook immer noch weiter unterstützt (… und ich persönlich frage mich mal einfach, ob Facebook möglicherweise für diese Unterstützung vielleicht einen ‚kleinen’ Obolus löhnt???). Masse statt Klasse, auch wenn dies nur meine persönliche Meinung ist. Wenn ich aber jetzt zum Beispiel wichtige Themen nicht mehr so ohne weiteres kommentieren kann, dann fühle ich mehr als nur Zensur.

Kommentare zu Beiträgen in Medien gehören für mich persönlich zur Lese- und Schreibkultur in diesem Land und sollten so frei wie möglich in den Medien gehandhabt werden. Wer diese Freiheit einschränkt, darf sich nicht wundern, wenn er/sie dann scharf angegangen wird und solche Nicht-Aktionen sehr schnell mit Zensur in Zusammenhang gebracht werden.

Muss eigentlich die Werbung im Internet, was ja in zunehmendem Maße frequentiert wird, wirklich so billig an die Werbetreibenden gebracht werden, damit sie nur ja buchen? Ich persönlich kenne die Werbepreise natürlich nicht, aber ich bin der Überzeugung, die Preise für Werbung können gar nicht hoch genug sein, damit nicht jeder Schwachsinn beworben wird. Als sogenanntes ‚Qualitäts-Medium’ hat oder hatte es der SPON eigentlich nicht nötig, sich unter Wert zu verkaufen. Natürlich kann bestimmte, mehr als aufdringliche Werbung, auch mehr als nur nerven, aber WIR, die wir das Internet oft und intensiv nutzen, haben uns auch an diese Begleiterscheinungen gewöhnt und auch gelernt, sie zu tolerieren. Der SPON braucht sich, was seine Reichweite und Frequenz im Internet an geht, nirgendwo zu verstecken.

Andererseits wird man aber Beiträge wie diesen im SPON niemals finden, was früher unter Rudolf Augstein immer wieder mal vor kam.

Copyright by AlterKnacker

Dieser Beitrag entstand auf Grund der Tatsache, dass mehrere Beiträge im SPON nicht mehr mit einem Forum versehen wurden, in dem man kommentieren konnte, hier einer dieser Beiträge. Dies ist die wirkliche Sauerei der Kack-Braunen in diesem unserem Land und die Politik versucht immer vehementer, die echten Tatsachen an der Öffentlichkeit vorbei als ‘nicht geschehen’ aussehen zu lassen. Auch wenn ich das sogenannte Mea Culpa von Otto Schily lese, so bin ich doch überzeugt, Kack-Braun soll unter den Teppich gekehrt werden, denn die wirklichen Drahtzieher sitzen so abgeschottet, von wem auch immer, sicher in ihren Hütten und träumen weiter von einem Deutschland und auch einem €uropa, dem sie den echten Stempel des Bösen aufdrücken können und solche Vollpfosten wie diesen Norweger wie eine Kuschelfigur aussehen zu lassen. Dieses wirklich Böse hat einen sehr langen Atem und auch sehr große finanzielle Möglichkeiten, um Rückschläge mehr als locker weg zu stecken.

Seit Mai 1945 haben sich die Kack-Braunen in die Versenkung verzogen und auch wenn die meisten Alten von denen inzwischen ins Gras gebissen haben, so wurden Ideologie und Wahnsinn weitergegeben. Und es geht nicht allein um Macht, es geht auch um mehr als nur viel Geld, die Summen sind so unvorstellbar, man könnte fast die ganze Welt davon satt bekommen, und es geht natürlich auch um Perversionen, die sich ein relativ gesundes Gehirn sich niemals vorstellen kann.

Dass jetzt die Piraten jetzt von der Realität eingeholt werden, haben alle anderen Parteien und Gruppierungen schon länger durchgemacht und zum Teil wenigstens nach außen hin hinter sich gelassen. Dass die Piraten zum Teil wirklich dämlich verhalten, ist von den sogenannten ‘Dunkelmännern’ schon eingeplant. Bestimmte Indoktrinierung hat schon immer funktioniert, wie jeder einigermaßen gute Psychologe bestätigen kann.

Und jetzt höre ich schon das Geschrei “Verschwörungstheorie” … aber dies geht mir am Arsch vorbei, denn ich habe nun mal meinen eigenen Kopf zum Denken und ich hoffe nur, dass ich dies auch überlebe, auch wenn ich nur noch eine bestimmte biologische Lebenszeit habe, die ich aber für den FIWUS noch nutzen will.