WIR haben Krise???

Ich weiß, schon wieder werfe ich eine sehr ‘blöde’ Frage auf, aber ich versuch gar nicht erst zu provozieren, denn die sogenannten Medien-Tatsachen? sprechen ja eine deutliche Sprache und auch das typische Gejammer auf dem Bildungssektor darf dabei nicht fehlen. Wenn da nur nicht das Geflenne der Politik über Griechenland wäre, dann wären diese Schlagzeilen ja noch irgend wie auszuhalten, aber dafür selbst ist diese Nicht-Regierung viel zu beschäftigt.

Dieses Medien-Roulette kann einem auf die Dauer ganz schön auf den Keks gehen und was noch schlimmer ist; fast alle machen mit, weil unser aller Mutti sich so vehement mit den Medien arrangiert hat. Nur das Internet ist für sie nicht greifbar und so versucht sie, quasi durch die Hintertür, auch dieses Schlupfloch zu schließen. Ob ihr dies aber gelingt, ist eine ganz andere Frage, denn hier im NET sitzen meist keine Vollidioten.

Politik in dieser Form ist ein absolutes Auslaufmodell, ähnlich der Kanzlerin und das Parteien-Gekuschel wird sich auch in absehbarer Zukunft auflösen, wenn der sogenannte Mittelstand bei diesen sogenannten etablierten Parteien nicht mehr in dieser Form so einfach mit macht. Natürlich wird es auch weiterhin noch die sogenannte schweigende Mehrheit geben, aber sie schrumpft schon merklich und an deren Stelle treten immer mehr selbstbewusste Menschen, die sich für Politik interessieren und auch aktiv etwas gestalten wollen, nur nicht mehr in der Form der etablierten Parteien. Und wir werden auch wieder eine Politiker-Sprache bekommen, welche nicht dieses Gesülze absondert, was sich seit Herbert Wehner zum Beispiel schon rapide verschlechtert hat.

Wer Klartext spricht und sich einfach der Wahrheit verpflichtet, auch wenn es weh tut, hat in diesem Land immer eine Chance, auch gewählt zu werden, besonders die Kritischen unter UNS, außer es kommt jemand auf die Idee, mich zu wählen, dem sei hier schon gesagt, ich stelle mich gar nicht erst zur Verfügung.