Sind Ackermann und andere Oberbonzen in der Finanzwelt bewusst Betrüger?

Manchmal gibt es im Blätterwald Meldungen und Beiträge, über die muss man quasi erst mal stolpern und wenn dann auch noch ein Name auftaucht, mit dem man eigentlich auf ‘Kriegsfuß’ steht, dann findet dieser Beitrag einfach nicht die nötige Beachtung, welchen er eigentlich verdient.

So ist es mir heute morgen gegangen, als ich im SPON auf den Namen Hans Werner Sinn stieß, denn dieser allseits ‘beliebte’ Selbstdarsteller in Talkshows gehört nun mal nicht zu meinen Lieblingsnachrichten, mit denen ich meinen Tag beginnen will, aber eine Schlagzeile in den Google News machte mich einfach erst mal neugierig und als ich dann den Beitrag fand, las ich ihn auch, auch wenn der Name Sinn noch über der Überschrift stand.

Wenn dieser Beitrag kein Fake ist, was ich schon mal ganz sicher nicht glaube, dann stehen einige Herren der Finanzbranche nicht nur auf tönernen Füßen, sondern ganz logisch auch mit einem Bein im Knast, obwohl ja unsere Justiz inzwischen ziemlich unberechenbar gegenüber solchen ‘Klienten’ ist.

Ich weise auf diesen Beitrag ganz besonders hin, denn Leute wie ich, welche von der Materie doch viel zu wenig Ahnung haben, müssen den Beitrag bestimmt mehrmals lesen, bevor sich einem die entsprechenden Gehirnzellen öffnen. Ich werde den Beitrag auch gleich mal entsprechend speichern, denn was hier wirklich abgeht, ist erstens unter aller Sau und zweitens sind diese Vorgänge für UNS alle in diesem Staat gefährlich und jetzt stellt sich mir natürlich auch die Frage, Ob und wie lange die Politik schon von diesen Vorgängen wusste und sie möglicherweise unter den Teppich gekehrt hat, denn dies wäre eine noch größere Sauerei als der Vorgang alleine. Der FIWUS beobachtet erst mal einfach weiter.

Über den Autor

AlterKnacker

AlterKnacker
Ein Mensch, der denkt und schreibt. Nicht immer lustig, aber das Leben ist ja auch kein Beliebtheitswettbewerb.

11 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.