BRD=Billiglohn-Land, verscherbelt an die Lumpenelite

Seit der AGENDA 2010, ausgerufen von einem sogenannten Sozialdemokraten namens Gas-Gerd, wurde Deutschland mehr als merklich durch den SOZIAL-KILL umgebaut und auch wenn die Mehrzahl der Arbeitnehmer rummaul(t)en, dagegen gekämpft haben nur wenige und sie haben den Politikern damit geradezu in die Hände gespielt. Partei-Schranzen wie Wolfgang Clement und Franz Müntefering sowie diverse Hansel von den Grünen, aber auch die Gewerkschaften sowie in Großteil der Sozialverbände waren zum Teil hellauf begeistert von diesen sogenannten Fortschritten im Umbau dieses Staates. Politiker wie Rürup und Riester verdienten sich eine ‘goldene Nase’ an diesem Umbau. Von den Medien will ich erst gar nicht anfangen, sonst würde meine gute Kinderstube total in den Arsch gehen.

Der Begriff “Lumpen-Elite” stammt von diesem Autoren, den er schon vor längerer Zeit geprägt hat.

Kurz vor dem Jahreswechsel 2011/2012 kommen jetzt Medien wie SPON mit Beiträgen über den Billiglohn in dieser Republik, die ich eigentlich schon vor Jahren erwartet hätte, aber der wirkliche Druck von außen war wohl bisher nicht groß genug. Allein schon die Tatsache, dass sich diese Billiglohn-Arie in spätestens 10 Jahren zu einer Orchester-Kakophonie für die Binnenwirtschaft entwickelt, wenn sich die Mehrzahl der Rentner einfach nichts mehr leisten können, sollte jedem Ökonomen das Blut in den Adern gefrieren lassen.

Occupy und Anonymous scheinen endlich doch zu wirken, auch wenn sich die 1% noch immer in Sicherheit wiegen und glauben, dass diese Bewegungen nur ein kurzes Aufflackern darstellen und auf Dauer keine Chance haben. Bewegungen wie diese haben aber auf Dauer einen wesentlich längeren Atem, als sich die finanzstrotzende Lumpen-Elite dass überhaupt vorstellen kann, denn auch wenn sich Veränderungen nicht sofort in €uro und Cent berechnen lassen, so wirken sie doch viel nachhaltiger, als es sich Aktien-Indexe jemals vorstellen und auch nur errechnen können. Keine dieser sogenannten Berechnung gehen da jemals auf, denn dafür sind die sogenannten ‘Unbekannten’ zu vielfältig.

Diese Art von Bewegungen sind nicht auf bestimmte Staaten oder Ideologien beschränkt und werden sich auch niemals in Strukturen pressen lassen, denn genau gegen diese Strukturen kämpfen sie ja an und wer jetzt denkt, allein durch die Abschaltung des Internets würde sich irgend etwas zugunsten der Lumpenelite ändern, der/die würde sehr schnell feststellen, dass dies schon seit längerer Zeit einfach nicht mehr funktionieren kann, denn dieses Medium Internet lässt sich nicht mehr abschalten, ohne dass ein Super-Gau der Finanzen und Wirtschaft nachfolgt, der uns wieder in die Steinzeit katapultiert.

Wer Unrecht produziert, hat auf Dauer keine Überlebenschance und dies ist kein Aufruf zur Gewalt, denn dafür gibt es inzwischen wesentlich diffizilere Mittel, welche ein Blutvergießen vermeiden können und werden. Anonymous hat erst vor ganz kurzer Zeit einen winzigen Vorgeschmack darüber abgegeben. Menschlicher Geist ist, von wenigen Beispielen abgesehen, nicht in der Steinzeit stehen geblieben. Natürlich wird es auch weiter wirklich Kriminelle geben, welche sich an alles dranhängen, was nach Profit nur aussieht, aber die Mehrzahl der Handelnden in diesen Bewegungen werden nun mal nicht allein vom eigenen Ego geleitet. Dies ist keine Prophezeiung, dies wird sich alles zu Tatsachen entwickeln und der FIWUS ist nur eine überaus dünne Stimme in einem Chor, den niemand überhören wird können.

Über den Autor

AlterKnacker

AlterKnacker
Ein Mensch, der denkt und schreibt. Nicht immer lustig, aber das Leben ist ja auch kein Beliebtheitswettbewerb.