#Medien–Unsensibel ist noch untertrieben

Eigentlich könnte ich die ‘Krise’ kriegen, wenn ich auf der einen Seite eine Schlagzeile wie diese hier sehe und gleich daneben eine Werbeanzeige für Flüge ins Ausland. Ein dümmeres Layout kann man nun wirklich nicht gestalten, zumal es sich um ein Thema handelt, dass uns noch genug Ärger als Deutsche einbringen kann. Wer mir jetzt weiß machen will, so wäre nun einmal das Geschäft, dem muss ich einfach erwidern, mit Hirn und Fingerspitzengefühl wäre dies so garantiert nicht geschehen.

Dass zum Beispiel die Print- und Onlinemedien auf Werbung und deren Einnahmen angewiesen sind, kann ich ganz locker akzeptieren, aber wie sie mit diesem Fakt teilweise umgehen, kann ich nicht einfach so übersehen. Wir alle, die Macher und die Konsumenten, sind bei aller legalen Wertschöpfung trotzdem aufgerufen, unser Hirn, aber auch unsere Gefühle einzuschalten.

Wie muss es für einen Migranten wohl aussehen, wenn er diese Aufmachung so sieht, nur weil er den Beitrag lesen will?

Ich werde diesen Kommentar auch in SPIEGEL veröffentlichen, denn mir sind diese Dinge auch in einer Marktwirtschaft wichtiger als der reine Kommerzgedanke.

Über den Autor

AlterKnacker

AlterKnacker
Ein Mensch, der denkt und schreibt. Nicht immer lustig, aber das Leben ist ja auch kein Beliebtheitswettbewerb.

2 Kommentare

  1. Bis zum letzten Schwachsinn

    Nur so kann ich diese Reaktion aus dem Volke empfinden. Menschen mit Herkunft aus anderen Ländern bösartig zu verunglimpfen, das ist unberechtigter Hochmut. Und wir wissen was nach dem Hochmut kommt: Der bodenlose Fall ins Nichts.

    Dabei unterstützen die Medien den begrifflichen Rufmord gegen über anderen Menschen in nahezu germanischer Perfektion. Wenn die „Deitschen“ was vom Zaune brachen, dann aber derbe und aus allen Rohren. Ja, ein wenig militaristisch sans die Deutschen noch.

    Wem haben wir den Dumpfug zu verdanken? Wer auf die Idee kommt es läge am Verfassungsschutz mit seinen V – Spitzeln bei NPD und weiteren Rechts orientierten Gruppen, liegt nicht völlig verkehrt. Doch warum will der Verfassungschutz, abgesehen von eventuellen Aktionen weiterer Dienste, seine steuerbezahlten Spitzen nicht abziehen? Vor Jahren lautet die Antwort ungefähr so. „Man wüsste sonst nicht mehr was da in der NPD und so alles abliefe“. Also wurde fleißig weiter spioniert und agiert. Eine Klage zur Entsorgung der NPD wurde damals auch von der CDU als abwegig abgewehrt. Solange de Verfassungs-Spitzel in der NPD ihr Unwesen treiben, hätte eine Klage keinen Erfolg.

    Nun will die CDU eigentlich genau das lostreten, was sie vor Jahren gegenüber der SPD als ergebnislos deklariert.

    Aber was bedeutet das alles? Wir leben in einer Deutschland AG, welche es staatlichen Organisationen erlaubt mit strafrechtlich bedenklichen Methoden Spionage mit Agitation zu betreiben. Damit wird die Glaubhaftigkeit in das deutsche Sicherheitsgefüge schwer beschädigt.

    Das Werbung neben Mordgeschichten wie den Dönern Morden geschaltet wird, belegt das fehlende Fingerspitzengefühl und besonders die gleichgültig werdende Verrohung in einer vom ZinsesZins unterwanderten Menschheit.

    Der Immigrant wird gesellschaftlich wie auch menschlich degradiert. Deutsche gehen mit Menschen aus dem Ausland teilweise immer noch wie mit Kolonialvölkern um. Frei nach dem Motto:

    „Mir sans die Größten und uns kann keiner“

    Manche Menschen leben gegenwärtig in der mentalen Vergangenheit. Dabei vergessen sie einen Tatsache:

    Wir, die Beschimpften und Verunglimpften sind weltweit in der Überzahl. Es ist nur eine Frage der Zeit bis sich das Blatt unwiederruflich wendet.

    Nachruf, pardon, Nachtrag:
    Das dürften die wenigsten lesen, verstehen oder gar begreifen.

    Wenn Blinde im Porzellanmuseum die Sehenden führen wollen

  2. Pingback: #BAF–Und schon wird relativiert | Freies in Wort und Schrift

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.