AlterKnacker`s Presseschau Nr.46

Leider habe ich meine Presseschau in den letzten Wochen etwas vernachlässigt, aber private Ausnahmesituationen lassen manchmal keinen anderen Spielraum.

Die Themen, wie die weltweite Finanzkrise und diesmal auch wieder was von Kackbraun lassen mir nur wenig Spielraum für andere, möglicherweise auch wichtige Überlegungen, aber dafür habe ich ja auch meine fast täglichen Beiträge.

————————————————————

Der Staat gibt uns ein wenig, der Staat greift gerne zu aber nimmt aber gerne viel mehr. Steuern sind immer ein Thema, seit es Staaten gibt. Waren es früher die sogenannten Raubritter, so hat sich in der heutigen Zeit auch nicht besonders viel geändert. Griechenland kann ein Lied davon singen. Die wirklich Reichen haben sich blitzartig mit ihren Vermögen aus dem Staub gemacht, zurück bleiben die sogenannten 99%, die einfach nur leben und auch überleben wollen.

Wenn sogar Konservative wie Frank Schirrmacher von der FAZ inzwischen ihr Herz entdeckt haben für diesen großen Rest, dann stimmt wirklich nichts mehr im normalen und sozialen Zusammenleben zwischen Menschen und Völkern, obwohl gerade Völker, welche mit der “Occupy-Bewegung” ‘gesegnet’ sind, durch diese Bewegung sich Chancen erarbeiten, das Zusammenleben neu zu definieren.

————————————————————–

Wenn ich so an die USA und ihre Politiker aus beiden Blöcken denke, dann kann ich, wie viele andere auch, gleich in Deckung gehen. Die Demokraten wollen noch vier Jahre mit Barack Obama das Weiße Haus besetzen, haben aber kein Konzept mehr, da sie von den Republikanern seit Jahren blockiert werden. Aber selbst die Republikaner sind gespalten und die in ihr agierende TEA-PARTY-Bewegung stellt Forderungen, die sich meist anhören wie aus einer anderen Galaxie. Aber auch der Rest dieser Konservativen ist nicht gerade mit ‘Vorbildern’ gesegnet. Sexskandale gibt es überall auf der Welt und in jeder sozialen Schicht, aber die USA mit ihrer puritanischen Verlogenheit nimmt schon eine ganz besondere Stellung (jetzt muss ich über dieses möglicherweise zweideutige Formulierung erst mal kichern) ein.

Aber allein, wer an die Staatsschulden dieses Landes denkt, kommt beim Nachdenken darüber meist sehr schnell ins Schleudern. 1,4 Billionen €uro Schulden, eine Summe, so unglaublich, dass ein einfacher Mensch noch nicht mal daran denken mag. Die Freigaben der Finanzmärkte durch die Bush-Regierung hat wohl ganz bestimmte Cliquen zu unglaublichem Wohlstand verholfen, der große Rest der Bevölkerung kriecht aber inzwischen auf dem Zahnfleisch. Besonders unglaublich sind dabei die Schuldzuweisungen an die €uro-Staaten mit ihrer eigenen Finanz-Krise, welche aber durch die Krise 2008, aus den USA kommend, verursacht wurde. Lehman-Pleite mit Langzeitwirkung. Ob diese Staatsschulden, welche aber ständig vergrößert werden durch einen Militärhaushalt, der unersättlich ist und inzwischen schon wieder das nächste Militärabenteuer gegen den Iran vorbereitet, jemals in den Griff zu bekommen ist, bezweifele ich mehr als stark. Ein angefangener Beitrag von mir stellt diese Frage und kommt trotzdem auf keinen grünen Zweig:

Können Schlagzeilen in den Köpfen von Lesern Kriege vorbereiten?

Es scheint so, denn wegen dem Iran werden sie täglich größer und sehen aus, als wären die Vorbereitungen bereits abgeschlossen und die Militärs warten nur noch auf das Signal, loszuschlagen.

07.11.2011

IAEA-Bericht

Atomaufseher warnen vor Nuklearmacht Iran

Steht Iran kurz vor der Fertigstellung einer Atombombe? Die „Washington Post“ zitiert aus einem Bericht der Internationalen Atomenergiebehörde, wonach das Land beim Bau Hilfe aus dem Ausland erhalten hat. Die IAEA-Analyse könnte den Streit über einen israelischen Militärschlag verschärfen.

Hamburg/Washington/Moskau – Voller Ungeduld blicken die Regierungen der westlichen Staaten nach Wien. In dieser Woche will die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) ihren jüngsten Bericht über die nuklearen Aktivitäten Irans veröffentlichen. Es soll die bisher detaillierteste Analyse zu dem Thema werden. Beobachter fürchten, dass die Vorlage die Debatte über die Atomambitionen des Regimes von Präsident Mahmud Ahmadinedschad weiter verschärfen wird.

Quelle: Hier weiterlesen

Nur, was bringt ein angefangener Krieg UNS Menschen? Klar gesagt, UNS bringt er nichts, den Initiatoren und Profiteuren aber jede Menge.

 

————————————————————-

 

Jetzt hab ich erst mal genug von Finanzen und Wirtschaft, denn ich bin ja doch nur ein ‘dummer’ Zuschauer-Leser-Zuhörer, dafür kommt heute wieder mal Kackbraun in die Medien, welche mir auch ein Anliegen sind, denn diese sogenannten ewig Gestrigen werden sich wohl niemals ändern, auch wenn WIR noch so vehement gegen sie schreiben. Dass sie sich auch und im besonderen in sogenannten sozialen Netzwerken wie Facebook tummeln, ist für mich nicht schwer zu verstehen, denn gerade Facebook ist nun mal ein amerikanisches Unternehmen und dort sind Nazis nun mal nicht verboten und allein die Tatsache, dass Facebook inzwischen eine solche Verbreitung und Größe erreicht hat, macht es diesen Vollidioten sehr leicht, sich in diesem sogenannten Medium auszubreiten. Gottseidank habe ich mich aus FB schon etwas länger verabschiedet, weil ich einen wirklichen Nutzen dieses Medium einfach nicht erkennen kann. Das einzig wirkliche soziale Netzwerk war einmal “Redseven”, aber nachdem es an einen Provider verkauft wurde und dadurch sehr schnell in der Versenkung verschwand, gibt es eigentlich nichts mehr, was mir persönlich zusagt.

Rechtes und auch gewaltbereites Gedankengut kann sich im Internet sehr gut verstecken und über diese sogenannten sozialen Netze wie Kakerlaken epidemieartig verbreiten.

Über den Autor

AlterKnacker

AlterKnacker

Ein Mensch, der denkt und schreibt. Nicht immer lustig, aber das Leben ist ja auch kein Beliebtheitswettbewerb.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.