#Occupy–Aufforderung zum Mitmachen

Gerade als Mail reingeschneit, schon im FIWUS veröffentlicht.

MITMACHEN BEI DER UMZINGELUNG DER BANKEN & DER REGIERUNG!
SAMSTAG, 12.NOVEMBER – 12:30 Frankfurt/Main + Berlin
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Liebe Freundinnen und Freunde des Erwerbslosen Forum Deutschland!

Wir alle stellen es täglich fest: die Krisenwellen in Europa folgen immer dichter aufeinander und greifen auf immer mehr Länder über. Dass diese Krise mit ständig größeren finanziellen „Hebeln“ und „Rettungsschirmen“ behoben werden könnte, glaubt wohl schon lange niemand mehr. Die meisten ahnen stattdessen: den Karren dieser von Gier nach Profit und Macht angetriebenen Wirtschafts- und Lebensweise kriegen die aktuellen Krisenmanager, sei es in Brüssel oder anderswo, nicht mehr flott. Eine neue Wende von unten tut not!

Die eindrücklichen Demonstrationen und Assembleas* der letzten Wochen, bei denen auch in Deutschland sich Zehntausende auf Straßen und Plätze versammelt haben, zeigen, dass diese Einsicht inzwischen viele teilen.
Und viele sind bereit, sich auch aktiv einzumischen.
Dabei lassen wir nun nicht locker: für kommenden *Samstag, den 12.
November* ruft ein breites kapitalismuskritisches Spektrum auf, zur gleichen Stunde das Bankenviertel in Frankfurt am Main und das Regierungsviertel in Berlin zu umzingeln!

Auch das Erwerbslosenforum macht dabei in beiden Städten mit.
*Komm auch Du dazu, reih dich ein und nimm teil an dieser Aktion!* Mitfahrgelegenheiten nach Frankfurt oder Berlin können hier gesucht werden:
http://banken-in-die-schranken.de/start/anreise/anreise/
Oder nimm an diesem Tag teil an Aktionen der Occupy-Bewegung in deiner Nähe.

(* Assembleas bedeuetet hier: radikaldemokratische Versammlungen – die auch sehr groß sein können! – und in denen die Anwesenden dank der Technik des “open natural mic” zu Wort kommen sowie  Entscheidungen konsensual getroffen werden.)

Unsere Ziele bei diesen Aktionen sind:
++ Banken entmachten!
Reichtum und Profite möglichst schnell und radikal auf alle gerecht umverteilen!

++ Direkte Demokratie selber machen!
Friedlich und legal. Her mit der Erlaubnis für ein winterfestes Camp (selbst organisierter Versammlungsort) auf öffentlichem Boden in Frankfurt und in Berlin jetzt! Damit alle, welche die Form der direkten herrschaftsfreien Assembleas dem  parlamentarischen langen Weg durch die Instanzen vorziehen, sich jederzeit in großer Zahl und im Warmen versammeln können!

++ Einkommen zum Auskommen für Alle!
Sofortforderungen: 10 Euro Stundenlohn mindestens für alle, die (noch) Erwerbsarbeit haben.
500 Euro zum Leben (Regelsatz/Hartz IV) plus volle Wohnkosten für alle, die auf keine Erwerbsarbeit und kein Vermögen haben.

  ++ Güter der Grundversorgung (Energie, Wasser, Gesundheit, Bildung,
..) zurück ins Eigentum aller!

Mit dieser Großaktion wollen alle zusammen deutlich machen, dass sich immer mehr Menschen die Gier der Banken, der Konzerne und der Politikerlobby nach  Geld und Macht nicht mehr gefallen lassen. Eine gerechte und menschliche  Welt für alle gilt es jetzt zu erstreiten!

Samstag, 12. November: Umzingelungsaktion in Frankfurt und Berlin!
++ Start um 12:30 Uhr.
*Treffpunkt in Frankfurt*: Platz vor dem Hauptbahnhof Das Erwerbslosenforum findest du beim  großen ELO-Transparent dort.
*Treffpunkt Berlin*: Platz vor dem Hauptbahnhof (Washington-Platz)
Dort kannst du dich durchfragen zum Anti-Kapitalismus-Bündnis und dort in der Nähe findest du dann auch das kleinere Berliner ELO-Transpi.

*Damit die doppelte Umzingelung als eindrucksvolle und wirksame Aktion gelingen kann, brauchen wir auch Deine Unterstützung*

Da es zu längerem Stehen oder Sitzen kommen kann, denke bitte daran Dir genug warme Sachen einzupacken, genug zu Trinken, und am besten noch etwas ,um sich hinzusetzen.

Bis dann! Mit herzlichen Grüßen
Maja Binder (Berlin) und Martin Behrsing (Bonn)

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
MITMACHEN BEI DER UMZINGELUNGSAKTION AM SAMSTAG 12.NOVEMBER!
Es rufen auf: Attac, Gewerkschaften, Naturfreunde, der Deutsche Naturschutzring), die Nichtregierungsorganisationen Fian, Weed und Urgewald, der Bundesverband der MigrantInnen in Deutschland, das Erwerbslosen Forum Deutschland, weitere Gruppen und auch zahlreiche einzelne Menschen aus der Occupy-Bewegung.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Quelle