Soll ich jetzt kichern oder vor Wut heulen?

Ein Jahr für die Auswertung der Steuerhinterzieher-CD, tolle Leistung. Und jetzt die Großankündigung, damit ja nur alle mitbekommen, wie ‘toll’ sich dieser Staat gegenüber Verbrechern verhält. Mit der Schweiz wurde ja erst vor kurzem ein Abkommen getroffen, welches den meisten dieser Verbrecher quasi Straffreiheit zusichert und die Schweiz nicht länger vor den zum Teil ‘großen Namen’ zittern muss. Der Umgang mit Steuerhinterziehern ist in dieser ‘Bananen-Republik’ von allerhöchster Stelle geregelt und diese Stelle ist ja bekanntlich das Kanzleramt.

13.10.2011

Daten-CD aus Luxemburg

Fahnder bereiten Großeinsatz gegen Steuersünder vor

Steuersündern droht Ungemach: Ermittler planen nach SPIEGEL-Informationen einen Großeinsatz gegen deutsche Steuerflüchtlinge. Die Fahnder haben eine CD aus Luxemburg mit Daten von rund 3000 Bankkunden gekauft.

Deutsche Strafermittler und Steuerbehörden bereiten nach SPIEGEL-Informationen für die nächsten Wochen eines der größten Steuerermittlungsverfahren der Nachkriegsgeschichte vor. Hintergrund der Aktion, an der Staatsanwaltschaften im gesamten Bundesgebiet beteiligt sind, ist eine Daten-CD aus Luxemburg, die das Land Nordrhein-Westfahlen bereits vor rund einem Jahr zum Preis von rund vier Millionen Euro angekauft hat.

Quelle: Hier weiterlesen

Und in Hessen gibt es immer noch Steuerfahnder, die man mit Manipulationen aus dem Dienst gedrängt hat. Die waren nämlich nach Ansicht von Politikern ‘zu gut’.

Und als nächstes kommt jetzt Herr Ackermann, interveniert gegen den EFSF, also diesen komischen Finanzrettungsschirm und unsere Tante Merkel wird wie üblich wieder mal zu Kreuze kriechen.

Ackermanns größte Sorge ist offenbar, dass die Politik im Falle eines Steuergeldzuschusses bei der Deutschen Bank mitreden will. Eine „ideologische Debatte“, die bei Staatshilfen etwa über Geschäftsmodelle oder Vergütungssysteme die Folge wäre, wolle er der Bank nicht zumuten, sagte Ackermann.

Quelle: Hier weiterlesen

“Occupy Wall Street” könnte wirken, so wie es aussieht. Wenn schon ein Ackermann sich nicht in die Karten schauen lassen will, dann ist schon mehr ‘faul im Staate Dänemark’, als sich Lieschen Müller es sich vorstellen kann. Und dieses ‘Lieschen Müller’ soll jetzt auch noch weiter verarscht werden, wenn man bestimmte Berichte über die Grünen heute liest. Sie, die Grünen, haben es wohl nicht inszeniert, aber sie wollen jetzt gleich mit einem ‘Sturmangriff’ davon partizipieren.

Über den Autor

AlterKnacker

AlterKnacker

Ein Mensch, der denkt und schreibt. Nicht immer lustig, aber das Leben ist ja auch kein Beliebtheitswettbewerb.