AlterKnacker`s Presseschau Nr.43

In der Politik machen sehr oft die sogenannten Hinterbänkler die absurdesten Vorschläge, denn sie kommen nicht besonders oft in der Öffentlichkeit zu Wort. Dass Schwarz-Gelb so absolut nichts von generellen Mindestlöhnen hält, kann das Wahlvolk inzwischen schon beten, auch wenn es laut Umfrage in der Bevölkerung der falsche Weg ist, denn es bevorteilt nur die Gierigen. Der derzeitige Vorschlag eines gewissen Volker Wissing ist dabei noch nicht mal neu.

Die sogenannte Wissing-Doktrin

Und es sind noch nicht mal die sogenannten linken Parteien, die höhere Steuern für Reiche fordern, aber solche Leute wie Wissing orientieren sich schon wieder ganz an Einflüssen wie der TEA-Party in den USA. Wer bei solchen Voraussetzungen noch an normale politische Abläufe glaubt, muss inzwischen schon einen sehr starken Charakter haben (ist aber nicht positiv gemeint), um nicht vermehrt an Insassen einer Klapsmühle zu denken.

——————————————————

Aber unser Politikverständnis wird nicht allein von der Ratio bestimmt, die Esoterik nimmt inzwischen einen breiten Raum ein, wenn man der Maya-Prophezeiung glauben kann. Beiträge oder auch Verschwörungstheorien zu diesem Thema haben schon seit längerem Hochkonjunktur.

Das Maya-Phänomen

Nun haben wir solche Einflussnahmen durch irgendwelche Vereinigungen, auch manchmal Sekten genannt, schon seit der Zeit der Beatles fast alle schadlos überstanden, aber ausrotten lassen sich solche Denkschema einfach nicht, dafür ist der Mensch als Einzelner viel zu komplex und dadurch auch anfällig für solche Rattenfänger.

—————————————————–

Wieso wundert sich die Presse über die Übergriffe der Rebellen in Libyen gegen die Gaddafi-Gefolgschaft? Wer wie dieser Bekloppte seine eigene Bevölkerung ausrotten will, sollte eigentlich solche Fragen gar nicht erst stellen. Diese Bevölkerung muss sich jetzt einfach austoben, denn wenn sie dieses Trauma nicht auf ihre Art bewältigen, werden wir alle zu einem späteren Zeitpunkt dafür büßen.

Trauma-Bewältigung

Schaut man in die jungen Gesichter der Kämpfer, dann wird man schnell den Eindruck gewinnen, dass sie sich in eine Richtung entwickeln können, welche dem Westen im Denken näher ist, als den Bekloppten der Al-Queida.

——————————————————–

Man sagt ja von uns Deutschen, wir seien das Land der Dichter und Denker und wenn ich zu mir selbst ehrlich bin, dann wird wohl nie ein Dichter aus mir werden, denn schon in der Schule wurde ich mit Goethe und Schiller gequält, dafür habe ich mich dann doch aufs Denken verlegt.

Nicht gedichtet und noch weniger gedacht

Lese ich aber solchen Schwachsinn wie von der Telekom, kann einem eigentlich nur noch übel werden.