Stinkstiefel biedern sich an

Es genügt wohl nicht, dass eine Angela Merkel sich zu nichts entscheiden kann, jetzt kommen auch noch die Sozen und machen der CDU ‘schöne Augen’ zur Bewältigung der sogenannten €uro-Krise, mit ihrer ‘Hilfe’ natürlich.

Dass ausgerechnet diese sogenannte Troika (hatten wir da nicht schon mal was ähnliches?) sich auch noch ganz frech vor die Presse setzt und ein Herr Steinbrück sich als kommender Kanzler-Kandidat aufbläht, ist eigentlich mehr, als Otto Normalo so ohne weiteres verdauen kann. Nun werden sich natürlich viele Fragen, wie es zu dieser Anbiederung kommen kann und ich brauchte dazu erst mal einige Stunden, um diese Tatsache allein zu verdauen, während in dieser Zeit natürlich die etablierte Journaille sich auch so seine Gedanken machte.

Die SPD und die Schuldenkrise Eine Troika als Trost für die Kanzlerin

FAZ – Frankfurter Allgemeine Zeitung – ‎Vor 1 Stunde‎

Gabriel, Steinmeier und Steinbrück präsentieren sich als Gegenentwurf zum „Gewurstel“ Angela Merkels. Dass man ihr Hilfe anbietet, kann die eigene Seriosität nur untermauern. Von Majid Sattar, Berlin Es müssen ernste Zeiten sein, wenn die informelle

SPD gibt Merkel aus taktischen Gründen Flankenschutz

WELT ONLINE – ‎Vor 1 Stunde‎

Das neue SPD-Trio schlägt sich mit einem Angebot zur Euro-Rettung auf die Seite der schwarz-gelben Koalition. Das wichtige Manöver hat taktische Gründe. Das neue Trio der SPD hat Bundeskanzlerin Angela Merkel beim Thema Europa einen Burgfrieden

Die Neuauflage der SPD-Troika

Derwesten.de – ‎Vor 1 Stunde‎

Der ehemalige Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD, vl), der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel und der Bundesfraktionsvorsitzende der SPD, Frank-Walter Steinmeier, bei der Pressekonferenz zum Thema „Europa in.der Krise“.

Dreiklang ohne Dissonanz : SPD setzt Trio gegen Merkel

Tagesspiegel – ‎Vor 2 Stunden‎

Mit einer neuen Troika will die SPD Angela Merkel herausfordern. In der Krise machen die Sozialdemokraten aber zunächst einmal ganz auf staatstragende Opposition. So eine Kanzlerkandidaten-Debatte hat auch ihr Gutes. Über mangelnde Aufmerksamkeit

Schuldenkrise: SPD bietet Merkel Unterstützung an

Reuters Deutschland – ‎Vor 1 Stunde‎

Berlin (Reuters) – Die SPD hat der Bundesregierung Unterstützung auch bei unpopulären Entscheidungen zur Bewältigung der europäischen Schuldenkrise angeboten. Die Probleme in einigen EU-Ländern hätten sich zu einer Krise der Europäischen Währungszone

SPD-Spitze zur Euro-Krise: Drei Musketiere für Angie

STERN.DE – ‎Vor 2 Stunden‎

Die FDP kaspert herum? Egal. Für Europa verbündet sich selbst die SPD mit der Kanzlerin. So wollten es Steinbrück, Steinmeier und Gabriel zumindest aussehen lassen. Von Hans Peter Schütz Es war eine eindrucksvolle Show, die die drei SPD-Musketiere

SPD-Troika Schaulaufen der Krisen-Könner

Spiegel Online – ‎Vor 2 Stunden‎

Von Florian Gathmann Die Euro-Krise ist ernst – das hat auch die SPD erkannt. Und da Ex-Finanzminister Steinbrück und Fraktionschef Steinmeier als krisenerprobt gelten, schritt Parteichef Gabriel mit ihnen zum großen Auftritt.

Alle Überschriften sind gleichzeitig Links zu den entsprechenden Beiträgen, nur mit der Maus drauf gehen und anklicken, um die vollständigen Beiträge zu lesen.

Auch wenn diese Damen und Herren dieser Verräter-Partei sich als Unschuldslämmer geben, sie haben den Sozialabbau in diesem Land allesamt mit zu verantworten, im Bündnis mit den GRÜNEN, den ja von Frau Merkel ihr Hauptthema unter dem Arsch weggeklaut wurde.

In diesem Land ist eigentlich zum jetzigen Zeitpunkt keine Partei mehr wahlfähig, es sei denn vielleicht noch die CSU, denn bei denen weiß man von Anfang an, was man zu erwarten hat und wenn Franz-Josef noch Leben würde, dann hätte er heute meine Stimme, denn auch wenn die Bayern als Sturschädel verschrien sind, so ist der Liberalismus in Bayern auch bei der CSU immer noch ein Kulturgut, dass gut behandelt und behütet wird in diesem Land. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel. ‘Mir san mir’ ist nicht nur ein Spruch des FC Hollywood, den gab es schon viel früher, als noch kein Franz Beckenbauer ihn für sich selbst beanspruchte.

Worauf es der SPD jetzt ankommt, ist ein Wiederaufleben einer großen Koalition, in der sie in Zusammenarbeit mit der CDU ein Ausbreiten des Grünen Virus verhindern wollen und der FDP endgültig den Garaus machen können, denn diese Blau-Gelben sind sowieso dem endgültigen Untergang geweiht. Aber natürlich geht es auch darum, diesem Volk zu zeigen, wie dämlich es sich eigentlich verhält, wenn es diesen Parteien weiterhin Chancen gibt, welche diese Partei-Diktatoren, die keine Ahnung mehr haben, wie ein Volk denkt und handelt, zu ihrem eigenen Nutzen ausplündern. Neues, aber auch visionäres Denken ist von der ganzen Sippschaft garantiert nicht mehr zu erwarten.

Über den Autor

AlterKnacker

AlterKnacker
Ein Mensch, der denkt und schreibt. Nicht immer lustig, aber das Leben ist ja auch kein Beliebtheitswettbewerb.

3 Kommentare

  1. „Der Kurzsichtige ist selbstsüchtig, der Weitsichtige wird in der Regel bald einsehen, dass im Gedeihen des Ganzen der eigene Nutz am besten verankert ist.“

    Silvio Gesell (Vorwort zur 3. Auflage der NWO, 1918)

    Aufgrund einer seit jeher fehlerhaften Geld- und Bodenordnung gibt es keine wie auch immer geartete Finanz- oder Wirtschaftspolitik, um die größte anzunehmende Katastrophe der Weltkulturgeschichte (globale Liquiditätsfalle nach J. M. Keynes, klassisch: Armageddon) abzuwenden. Heute, unmittelbar vor der Katastrophe, wird sie von den Kurzsichtigen noch immer nicht gesehen, weil sie – unabhängig vom so genannten Glauben – in einer kollektiven Wahnvorstellung existieren. Die Antwort auf die „Finanzkrise“ erhielt ich im Dezember 2002:

    „God said ‚Cancel Program GENESIS‘. The universe ceased to exist.“

    Diese „letzten 10 Worte“ übergab mir Sir Arthur Charles Clarke (1917 – 2008) nach seinem 85. Geburtstag mit der beiläufigen Bemerkung: „First you must cancel this useless program, my son. I’m too old for that.“ Den Rest der Dreiviertelstunde amüsierten wir uns über die Dummheiten Politik und Religion, bis Arthur die Unterhaltung beenden musste, weil das Lachen ihm aufgrund seiner schweren Krankheit zu starke Schmerzen verursachte.

    Wer aus einem Irrenhaus, in dem naive Sparer „großer Investor“ spielen, „Spitzenpolitiker“ und „Wirtschaftsexperten“ die „banalsten Selbstverständlichkeiten“ nicht verstehen, „Geistliche“ den Propheten Jesus von Nazareth für einen moralisierenden Wanderprediger halten und die Ärmsten der Armen glauben, NWO müsse „Neue Weltordnung“ und nicht Natürliche Wirtschaftsordnung bedeuten, eine Zivilisation machen will, muss nicht nur die Makroökonomie erklären können, sondern zuerst die Religion wegerklären. Nur ein außergewöhnliches Genie wie Silvio Gesell konnte die einzige Möglichkeit des zivilisierten Zusammenlebens verstehen, ohne die Religion verstanden zu haben!

    Der „liebe Gott“ der geistig Toten ist von außen betrachtet ein künstlicher Archetyp im kollektiv Unbewussten, der es der halbwegs zivilisierten Menschheit im Programm Genesis unmöglich macht, zwischen Marktwirtschaft und Kapitalismus zu unterscheiden – die Grundvoraussetzung des Denkens, sofern es das menschliche Zusammenleben im weitesten Sinne betrifft:

    http://opium-des-volkes.blogspot.com/2011/07/die-ruckkehr-ins-paradies.html

    Antworten
  2. Pingback: #€uro-Krise: Kakophonie der Regierungen | Freies in Wort und Schrift

  3. Pingback: Für die SPD ist die große Koalition ‘alternativlos’, … | Freies in Wort und Schrift

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.