Steht ein Wirtschafts- und Finanzkrieg kurz bevor?

Und könnte der sich in einen echten Krieg mit Gewalt, Zerstörung und Toten entfalten?

Auf jeden Fall stehen die Zeichen auf Sturm, wenn nicht gar auf Orkan. Die USA und China als Schuldner und Gläubiger fahren inzwischen schwerste, wenn auch bis jetzt nur verbale Geschütze auf, aber dabei wird es nicht bleiben, denn von einer fairen Auseinandersetzung kann bei solchen Summen, immerhin 1 Billion auf der chinesischen Habenseite, nicht mehr die Rede sein. Jede Seite arbeitet hierbei mit miesen Tricks, denn dafür sind die Ideologien viel zu unterschiedlich und Politiker werden in solchen Fällen wie Tanzbären vorgeführt von denen, die diese finanzielle Macht haben und denen ist Politik im Grunde genommen scheiß egal.

14.07.2011

Amerikanische Haushaltskrise

China droht USA mit Geldentzug

Chinas Präsident Hu Jintao, US-Präsident Barack Obama: Angespannte Beziehung

DPA

Chinas Präsident Hu Jintao, US-Präsident Barack Obama: Angespannte Beziehung

Die US-Schuldenkrise beunruhigt den größten Gläubiger des Landes: China äußert deutliche Kritik an Washingtons Haushaltspolitik. Für besonders scharfe Worte schickt die Regierung in Peking einen Ökonomen vor – der droht damit, den Amerikanern den Geldhahn zuzudrehen.

Peking- Es sind nur knappe Kommentare, doch sie bergen eine enorme Sprengkraft: Gleich mehrere staatliche Stellen in China haben die USA wegen ihrer Schuldenkrise kritisiert. Die Regierung in Peking hoffe, dass die USA eine verantwortungsvolle Haltung einnähmen und die Interessen der Investoren garantierten, sagte ein Sprecher des chinesischen Außenministeriums am Donnerstag – eine ungewöhnlich deutliche Einmischung in die US-Politik.

Quelle: Hier weiterlesen

14,3 Billionen Dollar Haushaltsdefizit der USA. Ich habe mal versucht, diese ungeheure Summe mit Zahlen darzustellen, aber allein beim zählen der Nullen musste ich immer an Politiker jeglicher Couleur denken und habe es dann aufgegeben, denn dass wird für Otto Normalo nur noch unübersichtlich. Und China hat diese Schuldscheine und präsentiert sie nun. Als ich vor wenigen Tagen einen Beitrag über diesen chinesischen Drachen schrieb (Quelle: Hier weiterlesen), waren mir die wirklichen Auswirkungen noch gar nicht so klar und auch mein Angstpotential war in dieser Form noch nicht vorhanden.

Bisher haben sich die chinesischen Politiker an direkten Auseinandersetzungen noch relativ rausgehalten, denn anders als zum Beispiel damals die Sowjet-Union in Afghanistan setzten die Chinesen bisher auf Einflussnahmen durch wirtschaftliche Maßnahmen, in dem sie allein auf ihr Menschenpotential setzten und ihre Firmen dadurch an Aufträge in aller Welt kamen, weil hunderte von Millionen Menschen quasi für Hungerlöhne arbeiten und dadurch Konkurrenten aus dem Weg räumen konnten.

Dies alles werden sich aber die USA nicht gefallen lassen, wenn sich diese Administration sich nicht der geballten Wut ihrer Bürger aussetzen will. Amerikaner sind in solchen Fällen keineswegs mehr friedliebend, aber auch geht es dabei um Machtgefüge, welche Amerikaner und Chinesen jeweils für sich selbst beanspruchen, ob berechtigt oder nicht und es sind schon Kriege vom Zaun gebrochen worden, bei denen es um wesentlich weniger ging.

Sollte es wirklich mal soweit kommen, dann haben WIR ALLE rund um den Globus die Arschkarte gezogen.