Auweia, jetzt ist es sogar ganz ‘offiziell’

Die UNO bellt aber nur den falschen Baum an, denn Schwarz-Gelb war noch nie sozial eingestellt und dass haben sie auch nie verheimlicht. Den Anfang machte Rot-Grün, auch wenn die politische Lüge eine viel längere Tradition in diesem Land hat. Wenn es nach der derzeitigen Koalition allein ginge, würden zum Beispiel die Hartz-Betroffenen ein Schicksal erleiden und erdulden müssen, dass hart an der Grenze zu etwas wäre, was in Deutschland schon einmal für ‘Geschichte’ gesorgt hat. Nur unsere Vergangenheit hat diese Nicht-Regierung bisher davon abgehalten, in aller Öffentlichkeit wieder ‘diese Lager’ einzuführen, dies traut sich dann doch niemand von diesen ‘Herrschaften’. Dafür haben sie aber inzwischen diese Gesellschaft mit dem schleichenden Gift der Public Relations und einer willfährigen Presse so geimpft, dass es Jahrzehnte braucht, um dieses Gift wieder zu neutralisieren.

06.07.2011

Unsoziales Deutschland

Regierung Merkel findet Uno-Kritik ungerecht

Die Uno rüffelt – und die Bundesregierung ist beleidigt. Experten werfen Deutschland vor, sich zu wenig um arme Kinder und Alte zu kümmern. Opposition und Sozialverbände stimmen in die Kritik ein, das Sozialministerium ist verschnupft und hält die Vorwürfe für “wissenschaftlich nicht belegt”.

Berlin – Wie geht Deutschland mit den schwächsten Mitgliedern der Gesellschaft um? Welche Unterstützung bekommen arme Kinder, Migranten und Pflegebedürftige? Ein Bericht der Vereinten Nationen kommt bei diesen Fragen zu verheerenden Ergebnissen: Demnach werden in Deutschland arme Kinder und Migranten zu wenig gefördert, es fehle an einem echten Programm gegen Armut – und in Pflegeheimen müssten Senioren und Behinderte unter “menschenunwürdigen Bedingungen leben”.

Quelle: Hier weiterlesen

Wenn diese Nicht-Regierung jetzt nach Fakten regelrecht ‘bettelt’, braucht sie sich nur einmal im Internet wirklich gründlich umzusehen, dann stolpert sie quasi auf jedem Zentimeter über diese Fakten. Auch wenn WIR im FIWUS keine ausgebildeten Journalisten sind, so haben wir doch schon eine ganze Menge an Fakten veröffentlicht, die sich jederzeit nachlesen lassen. Bei UNS steht nicht umsonst die Unterzeile “Lesen gefährdet die Dummheit” in der Projekt-Titel-Zeile. Aber Lesen ist oft auch mit Arbeit verbunden, die sich in der derzeitigen Gesellschaft nur schwer an den Mann/die Frau bringen lässt, es sei denn, man will sich wirklich öffnen für neue Gedanken und ist bereit, auch Zeit zu investieren, aber manche der Herrschaften kupfern ja lieber ab, als eigene Gedanken zuzulassen, ist ja auch viel bequemer. Aber, wie schon erwähnt, das Internet ist voll von Fakten, ganz besonders von unabhängigen Experten, die nur gesucht werden müssen.