Herr Rösler merkelt nur ein wenig

Was die ‘große’ Vorsitzende und Kanzlerin kann, kann der Praktikant schon lange.

Aber es geht nicht wie bei zu Guttenberg darum, einen populären Minister zu halten, es geht hier doch ganz offensichtlich um eine immer mehr geschwächte Partei, denen langsam und ganz sicher die sogenannten ‘Zugpferde’ ausgehen und die nächsten ‘Rennen’ sind ja schon angekündigt und die alten Ackergäule gehen der FDP auch aus, auch wenn einer der Ältesten noch einmal einen Startversuch macht.

20.06.2011

Doktor-Affäre

Rösler scheut Machtwort im Fall Koch-Mehrin

Von Severin Weiland

Silvana Koch-Mehrin: FDP-Politikerin unter Druck

Getty Images

Dilemma für den neuen FDP-Chef Philipp Rösler: Die Plagiatsaffäre um Silvana Koch-Mehrin spaltet die Partei. Während die einen zur Europaabgeordneten stehen, fordern andere ihren Mandatsverzicht. Rösler hält seine schützende Hand über sie – wie lange noch?

Berlin – Silvana Koch-Mehrin schien das Schlimmste schon hinter sich gebracht zu haben. Vergangene Woche wurde ihr von der Universität Heidelberg der Doktortitel aberkannt. Doch statt das Thema damit auf sich beruhen zu lassen, warf die FDP-Europaabgeordnete der Hochschule vor, die Schwächen in ihrer Arbeit seien schon vor elf Jahren bekannt gewesen.

Quelle: Hier weiterlesen

Parteibonzen wie Wolfgang Kubicki, er selbst Rechtsanwalt, fordern offen auf, diesen Betrug als sogenanntes Kavaliersdelikt zu betrachten und dass würde im Endeffekt einen Freibrief für die politische Elite bedeuten, den schon Berlusconi für sich in Italien versucht hat und unser Rechtsstaat wäre beim Teufel, was viele ja schon vermuten.

Was viele Politiker jeglicher Couleur einfach nicht wahr haben wollen, ist das Um- und Neuausrichten besonders im politischen Denken vieler, die dieser ‘Kaste’ einfach nicht mehr vertrauen können, zu viel ist seit der deutschen Einheit passiert. Besonders diese sogenannte liberale Partei hat den Bogen mehr als überspannt und jetzt haben sie halt die Quittung bekommen, aber auch den anderen sogenannten Volksparteien geht es eigentlich nicht viel besser, was die Mitgliederzahlenschrumpfung mehr als beweist. Außer vielleicht bei den Grünen, aber die werden auch schon recht bald in UNSERER Realität ankommen.

Betrug ist und bleibt eine Straftat und wer an allgemeingültigen Gesetzen ‘rüttelt’, kann nicht mehr erwarten, jemals wieder das Vertrauen einer Wählerschaft, die sich an die Gesetze hält, zu genießen. Zuviel Porzellan haben viele Politiker mit unredlichen Machenschaften zerschlagen, als das der Wähler dies auf Dauer weiterhin durch sein Kreuz honoriert.

Natürlich sind wir wohl alle nur Menschen und machen dadurch auch Fehler, aber zu viele dieser Art haben schon Weltreiche vernichtet. Besonders schlimm wurde es dann, wenn nachfolgende Generationen daraus nichts gelernt haben.