Der Samstagsblick Nr.2

Fast jeder freut sich auf das Wochenende, heute dürfte die Freude in einigen Teilen Deutschlands deutlich getrübt sein, denn es herrscht ein sogenanntes April-Wetter mitten im Juni. Hier in Passau regnet es Bindfäden, die Laune bewegt sich am Rande des Chaos und ich kann mich immer noch nicht entscheiden, wer “Wetten, dass …?” übernehmen soll. Warum gerade ich jetzt auf dieses Thema komme, hängt mal wieder mit meinem unstillbaren Wissensdurst zusammen, wenn ich so die Schlagzeilen bei Google News durch gehe.

Ob diese Sendung jetzt nach 30 Jahren mit wem auch immer weiter geht, interessiert mich eigentlich nur peripher. Huch, ein Fremdwort, dass bestimmt nicht jeder kennt, da sollte doch besser ein LINK zu Wikipedia auftauchen, damit man mal wieder was für die eigene Bildung tun kann.

Also, noch mal, diese Sendung ist heute nur ein Thema von, ich weiß nicht wie vielen, denn ich weiß ja noch nicht mal, wie es mit diesem Thema weitergehen soll, darum fange ich mal mit einem Forumsbeitrag aus dem SPIEGEL an und schaue weiter, ob sich noch was entwickelt. Solche Links sind ja gegenüber der alten Schreibmaschinen-Tipperei ein wirklicher Fortschritt beim Schreiben von Beiträgen, denn sie führen die geschätzten LeserInnen zu Seiten im Internet, die ja auch interessant sein können. Andererseits hemmen sie meinen Gedankenfluss immer wieder, denn diese Links bestehen unter der Oberfläche aus sogenannten Steuerzeichen, die der Computer und das genutzte Programm, mit dem man UNSERE Beiträge konsumiert, interpretieren muss und auch kann. Wenn ein normaler Leser von Beiträgen im Internet solche Seiten komplett mit diesen Steuerzeichen lesen müsste, würde er oder sie im Normalfall richtig stinksauer oder noch schlimmer – verrückt. Wie gut also, dass es Programmierer gibt, die uns diese Hilfsmittel der Textverarbeitung an die Hand gegeben haben, aber ich muss jedes mal einige sogenannte Klimmzüge machen, um diese Links ‘einzubauen’. Darum die Hemmungen meines Gedankenflusses.

Jetzt komme ich wieder auf diese Sendung und die Beiträge in den Medien zurück, aber wo dass hinführen soll, entzieht sich immer noch meiner Kenntnis. Eigentlich hatte ich ja vor, mit einem ganz anderen Thema zu beginnen, aber wie schon Anfangs erwähnt, spielt mir dieses furchtbare Wetter einige Streiche und mein Denken schlägt Purzelbäume, denn ich wollte ja im Grunde genommen von einem Typen berichten, der vor einigen Wochen mir gegenüber im Obdachlosenasyl eingezogen ist und der mir manchmal bei Einkäufen von Getränken, die ja bekanntlich schwer sind, hilft und ich jetzt im Gegenzug ihm meine Hilfe angeboten habe, da er bei einer sogenannten Zeitarbeitsfirma arbeitet, dort mehr als beschissen bezahlt und rein vertraglich auch noch verarscht wird. Dieser Typ hat mir heute morgen auch wieder beim Einkaufen fürs Wochenende geholfen und wir haben uns auch über seine Situation wieder unterhalten und ab Freitag werden wir diese Zeitarbeitsfirma aufs Korn nehmen, denn ab Donnerstag ist er wieder mal gekündigt in der Probezeit, was bei dieser Firma anscheinend gang und gäbe ist. Witzig ist dabei, dass am Donnerstag wieder ein Feiertag ist, fragt mich jetzt bloß keiner, welcher, und Vertragskündigungen an Feiertagen nicht rechtens sein können, aber da werden wir uns am Freitag schlau machen.

Ihr seht also, mein Rentnerdasein ist gar nicht so langweilig und da komme ich wieder zu diesem Link im Spiegel, den IHR oben anklicken konntet, wo dieser Kommentator des Spiegelbeitrags vom Kukidentfernsehen sprach und mich dies ziemlich geärgert hat, denn ARD und ZDF werden von Millionen Menschen gesehen und nicht alle sind RentnerInnen, denn dann wären wir ja inzwischen in der Überzahl und dadurch eine Macht, an der auch die Politik nicht immer so arrogant und einfach vorbei spazieren könnte.

So, jetzt ist ‘alle Welt’ wieder informiert, was mich an so einem Tag auch noch bewegt und damit mache ich für heute Schluss.