War es Krieg oder waren es ‘simple’ Verbrechen aus Gier?

Vergleicht man die Verbrechen der RAF mit denen heutiger Terroristen vom Schlage George W. Bush, dann sympathisiere ich immer noch mit der RAF und ich lehne von Haus aus Gewalt generell ab. Für die Mitglieder der RAF und auch für die Sympathisanten war es ein Krieg gegen die ‘Gewalt’ und Ungerechtigkeit der Nachkriegsgeneration. Ich persönlich konnte schon aus dem einfachen Grunde nicht mitmachen, weil ich Gewalt absolut ablehne und diese Art der Auseinandersetzung schon im Vorfeld der Diskussionen, die sich bis ins Unendliche gezogen haben, mit gemacht habe und was noch schlimmer dabei war, mein Weltbild sowie mein Bildungsstand waren zu dieser Zeit alles andere als ‘vorzeigbar’ für diese Revoluzzer aus der Mittelschicht. Aber sie selbst wähnten sich im Krieg.

Terrorismus RAF-Mitglied Hogefeld kommt frei

Nach 18 Jahren in Haft wird die ehemalige RAF-Terroristin Birgit Hogefeld freigelassen. Sie hat sich nach Ansicht der Richter in “deutlicher Form von der RAF losgesagt”.

RAF-Mitglied Birgit Hogefeld

© Katja Lenz/dpa

RAF-Mitglied Birgit Hogefeld

Die wegen mehrfachen Mordes zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilte frühere RAF-Terroristin Birgit Hogefeld wird freigelassen. Sie habe im Juni 18 Jahre ihrer Strafe abgesessen und werde in den kommenden Wochen aus der Haft entlassen, teilte das Oberlandesgericht Frankfurt mit. Die Reststrafe wird zur Bewährung ausgesetzt. Hogefeld war nach einer Schießerei im Juni 1993 in Bad Kleinen festgenommen worden. Seit 2009 ist die heute 54-Jährige als Freigängerin im offenen Vollzug.

Quelle: Hier weiterlesen

Vergleicht man zum Beispiel ihr Fahndungsfoto mit dem Bild von heute, so kann ich mir nicht vorstellen, dass diese Frau jemals noch eine Waffe in die Hand nimmt oder auch nur daran denkt. Hinzu kommt, dass jemand, der in jungen Jahren an bewaffneten Kampf denkt, dies sein Leben lang bei behält, schon gar nicht eine Frau, die sich in der Knastzeit mehr als einmal fragen musste und konnte, was sie wirklich alles in diesen Jahren versäumt hat. Dafür hat schon die Biologie einen zu großen Einfluss auf die Lebensabläufe bei Frauen. Aber nicht nur äußerliche Einflüsse haben sich geändert, viele der Kriegs- und Nachkriegsgeneration sind heute schon nicht mehr da oder haben keinen Einfluss mehr, auch 16 Jahre Helmut Kohl, aber auch andere politische Gegebenheiten haben sich völlig verändert, nicht immer zum Besseren, aber schon an der heutigen Technik kann man ausmachen, wie sehr sich Leben, zum Beispiel durch Facebook und Twitter, bewegt hat.

Leider wird mir niemals vergönnt sein, mit ihr diese Jahre, nicht die Knastzeit, denn die kenne ich selbst, sondern die davor zu diskutieren und zu analysieren.