AlterKnacker`s Presseschau Nr.41

Lesen bildet nicht nur, es kann auch manchmal ganz schön verwirren, besonders, wenn man beim Schreiben noch nicht ganz wach geworden ist und vorher Beiträge gelesen hat, die dieses Chaos nur noch verstärken. Bei der täglichen Durchsicht der Überschriften auf den Nachrichtenseiten im Net stoße ich immer wieder auf wirklich wunderliche Highlights von Ausdrucksmöglichkeiten von Autoren und Redakteuren. Mir fallen Überschriften meist im Zusammenhang mit meinen Texten ein und es kam auch schon mal vor, dass ich bei einem Beitrag über ein Thema fünf- und auch sechsmal die Überschrift änderte. Dass sind dann die Tage, an denen ich meine Tätigkeit so ernst nehme, dass ich am liebsten den Computer an die Wand klatschen könnte, was ich natürlich nicht tue, denn schreiben macht zu 90% einfach nur Spaß, und bei diesen restlichen 10% kneife ich mich einfach und sage mir, diesen Rest von Disziplin stehst du auch durch, denn ohne ist das Leben nur noch Scheiße. Wer meine Presseschau regelmäßig liest, wird bestimmt schon festgestellt haben, dass sie sich niemals auf aktuelle Themen festlegt, denn für die Auswahl ist schlicht und ergreifend mein Bauchgefühl verantwortlich und alles ist und bleibt subjektiv.
Heute möchte ich mit einem Hinweis anfangen, den die meisten Nutzer des Internets auch nicht mal ansatzweise mit bekommen, denn sie sind Nutzer und User, aber die Techniken, die hinter ihrer Nutzung stehen, wollen die meisten gar nicht begreifen. Hauptsache, es funktioniert und wenn doch mal nicht, gibt es ja Hotlines. Diese Hotlines stehen heute unter ganz besonderer Anspannung, denn nichts genaues weiß man nicht. Heute ist Testtag für die neue Adressvergabe im Internet, denn die alten Adressen gehen schlicht und ergreifend zu Ende, noch dieses Jahr. Die neuen Adressen (auch IP-Adressen genannt) ermöglichen es, dass jede E-Mail, jede Seitenanfrage im Browser auch an die richtige Stelle kommt. Das technische Zusammenspiel zwischen vielen einzelnen Komponenten ist eine Wissenschaft für sich.

Natürlich werden viele Nutzer von diesem Technikkram nur Bahnhof verstehen, aber wenn heute mal einiges im Internet nicht so funktioniert, bitte ich nur um eines: GEDULD. Computertechniker sind auch nur Menschen und sie bemühen sich, gerade heute, mehr als sonst, damit alles bestens läuft.
———-
Der nächste Beitrag gehört heute zu der unappetitlichen Sorte, spiegelt aber ein Gesellschaftsbild wider, dass viele eigentlich nur noch zum kotzen finden.

Mit Glauben hat dies alles nichts mehr zu tun.
———-
Das jetzt aus ökonomischer Sicht schon vor zu viel Wachstum gewarnt wird, ist ein ganz neues Phänomen, denn bisher konnte gar nicht genug Wachstum weltweit generiert werden, wirkliches Wachstum war bisher als Segen anzusehen, natürlich von der Wirtschaft und auch der Finanzindustrie gehätschelt und gefördert. Diese ‘neuen Töne’ dürften bei den Giergeiern den kalten Schweiß ausbrechen lassen.
Natürlich werden Länder wie China und Indien sich garantiert an diese Vorgaben halten. Wunderschön sind auch Aussagen wie diese: „Das US-Wirtschaftswachstum scheint in diesem Jahr bislang ein bisschen schwächer als erwartet auszufallen“, sagte Notenbankchef Bernanke in Atlanta. Solche Verniedlichungen bringen natürlich weltweite Zuversicht bei den Bossen.
———-
Gibt es dumme deutsche Arbeitnehmer? NIEMALS, unsere Arbeitnehmer sind das absolute Nonplusultra, ‘Made in Germany’ hat den besten Ruf in Handel und Industrie weltweit, Deutschland ist absolute Spitze. Wenn da nicht auch die Tatsache wäre, dass deutsche Arbeitnehmer, wenn sie krank sind, sich nicht auskurieren, sondern weiterhin wie die Blöden in ihre jeweilige Firma oder Arbeitsstätte latschen, statt ihre dämliche Angst zu bekämpfen, den Arbeitsplatz zu verlieren. Wir haben Gesetze gegen Kündigungen, nur muss man manchmal auch richtig um die Einhaltung kämpfen. Aber gegen Blödheit ist leider kein Kraut gewachsen.
Wer wirklich krank ist, kann nicht aus lauter Angst zur Arbeit gehen und sollte seinen Arsch zuhause lassen, aber was auf solche Leute auch noch zu kommt, ist die Gefahr eines BurnOut, dass sich durch unsere Mediziner immer noch nicht oft genug diagnostizieren lässt, denn dafür braucht es Kenntnisse, die man nicht mal so nebenbei erlernen kann und praktizierende Mediziner haben ja soooooooooooo viel Zeit dafür.
———-
Zum krönenden Abschluss dieser Presseschau möchte ich noch einmal das Internet bemühen, weil wir alle, die wir uns hierin bewegen, lesen und schreiben, bestellen oder/und informieren und APPLE hat sich wieder mal was einfallen lassen, auf was andere aber auch schon gekommen sind und ich persönlich eigentlich ablehne. Die Cloud, wo alle Programme und Daten sich wohl im Internet befinden, man aber die gesamte Verantwortung für Technik und Daten auch aus der Hand gibt und so den Anbieter dieser Technik ein Vertrauen übertragen muss, dass grenzenlos anmutet.
Ich werde die heutige Technik meiner Computer nicht so ohne Weiteres aus der Hand geben, denn dazu vertraue ich Firmen wie APPLE, Microsoft u.a. nun doch nicht so sehr und was noch hinzu kommt, ist der Krake Staat, der auf diese Weise noch viel leichter UNSERE Überwachung festlegen kann. Computertechnik und Software sowie die Daten müssen immer von Hand beeinflussbar bleiben. Wer diesen Einfluss aus der Hand gibt, muss es absolut freiwillig tun.

Über den Autor

AlterKnacker

AlterKnacker
Ein Mensch, der denkt und schreibt. Nicht immer lustig, aber das Leben ist ja auch kein Beliebtheitswettbewerb.

1 Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.