Kackbraun auf Wählerjagd

Die Ähnlichkeit mit einem gewissen Heinrich Himmler ist verblüffend und ich schätze, dass weiß Herr Heyder auch und wird es bestimmt auch einsetzen bei seinen Mitläufern. Aber Kackbraun lässt sich in seinem Auftreten und seinen öffentlichen Aussagen auch nicht verleugnen. Angst machen mir solche Wurzelzwerge mit ihrer Ideologie nicht, aber positive Gefühle kann ich für Dumpfbacken wie ihn und seine Mitläufer auch nicht empfinden, denn sie sind auf der einen Seite einfach nur beschränkt in ihrem Denken und auf der anderen Seite einfach durch ihre Gewaltbereitschaft schlicht gefährlich.

Wer solch einer politischen Ideologie anhängt, hat die bestimmt nicht mit der Muttermilch verabreicht bekommen, sondern ist oft genug ein Lebens-Loser und einfach auf autoritäre Macht aus, aber auch zu dumm, sich etwas weniger Prägnantes wie die NPD auszusuchen. Damit stellen sie sich so in den Mittelpunkt, dass man sie auf der einen Seite sofort erkennen kann, was für den Durchschnittsbürger, der keine unmenschlichen Gedanken und Parolen zulässt, erfreulich ist und für den Rechtsstaat sind sie leichter zu überwachen.

Landtagswahl Die NPD kämpft um Sachsen-Anhalts Spießbürger

Die NPD wirft alle Ressourcen in die Sachsen-Anhalt-Wahl. Kandidat Heyder versucht einen bürgerlichen Wahlkampf – ohne die Stammklientel zu vernachlässigen.

© ZEIT ONLINE

Der NPD-Spitzenkandidat für Sachsen-Anhalt Matthias Heyder

Der NPD-Spitzenkandidat für Sachsen-Anhalt Matthias Heyder

Für die NPD werden die Landtagswahlen 2011 existenziell. Bleibt die Partei im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern und gewinnt außerdem noch fünf Prozent bei der Wahl in Sachsen-Anhalt diesen Sonntag, ist sie im Osten eine feste Größe.

Quelle: Hier weiterlesen

Bedauerlich oder auch nicht sind für mich die Nichtdenker unter den Wählern, egal bei welcher Wahl auch, welche diesen Hirnlosen auch noch wählen und somit ihre Stimme einfach so verschenken. Auch wenn man es heute besonders schwer hat, bei Wahlen die für jeden ‘richtige’ Entscheidung zu treffen und sein Kreuz an der richtigen Stelle zu machen, so sind die meisten Parteien einfach wesentlich wählbarer, weil im großen und Ganzen demokratisch und auch berechenbarer als die Kackbraunen. Aber wie heißt es so schön: “Gegen die Beschränktheit des Geistes ist immer noch kein Kraut gewachsen und noch keine Pillen erfunden”.

Der Osten unseres Landes hat es geschafft, in einer friedlichen Revolution ‘Autoritäten’ wie die STASI loszuwerden und mit ihnen ihre Oberaufseher. Ich denke einfach mal positiv und hoffe, im Osten werden solche Worte gelesen und verstanden.