Kennzeichnung für Hartz IV-Empfänger?

Sie müssen, ob sie wohl wollen oder nicht, kenntlich gemacht werden, wenn es nach einem Urteil eines deutschen Gerichts gehen soll. Ist halt nur die Frage, WIE?

Man könnte natürlich schon mal, wie bei Sträflingen, über eine Einheitskleidung nachdenken und da gewisse Kennzeichen, die politisch schon einen gewissen historischen Beigeschmack haben, nicht so einfach in Frage kommen, sind hier Phantasie und Erfindergeist gefragt.

Aber Richterspruch ist Richterspruch und muss natürlich umgesetzt werden, egal wie Schwachsinnig solche Richter in Deutschland urteilen, denn die Obrigkeit hat natürlich immer (R)recht.

Glücksspiel Lottogesellschaft darf keine Lose an Hartz-IV-Empfänger verkaufen

Urteil des Landgerichts Köln: Westlotto darf keine Lose an Empfänger von Hartz IV herausgeben. Die Lotterie fragt sich: Woran sind diese Kunden zu erkennen?

Das Landgericht Köln hat in einer einstweiligen Verfügung der Westdeutschen Lotterie GmbH in Münster (Westlotto) untersagt, Hartz-IV-Empfängern “die Teilnahme an öffentlichen Glücksspielen zu ermöglichen”. Dazu zählt auch das Lotto-Spiel. Gerichtssprecher Dirk Eßer bestätigte einen entsprechenden Bericht der Westdeutschen Zeitung (WZ).

Quelle: Hier weiterlesen