Entwarnung – und die ‘dicken’ Backen der Wirtschaft

Seit wann haben wir ‘Fachkräfte’-Mangel? Achja, seit Sarrazin sein Büchlein veröffentlicht hat, oder war es schon früher abzusehen? Zahlen lügen ja bekanntlich nicht, oder doch? Ich zum Beispiel bin ja kein Guru, muss also dass Glauben, was die Medien mir so täglich an Nachrichten ‘verpassen’. Früher haben sich Journalisten wenigstens noch bemüht und selbst recherchiert und auch dabei gerechnet. “Vertan, vertan sprach der Hahn, als er von der Wurzelbürste stieg”.

Wirtschaftsinstitut sieht keine Anzeichen für Fachkräftemangel

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) sieht derzeit keinen Fachkräftemangel in Deutschland. Dies berichtet das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ in seiner kommenden Ausgabe. Demnach werde das DIW am Dienstag eine Studie zur Entwicklung des Fachkräftebedarfs vorstellen. Der Studie zufolge ließen sich für ein generell knappes Fachkräfteangebot „keine Belege finden“. Im Gegenteil bildeten etwa die kaum gestiegenen Löhne ein Indiz dagegen, dass so etwas wie ein Wettbewerb um Fachkräfte bei den Unternehmen eingesetzt habe. Auch sei die Zahl von qualifizierten Arbeitslosen höher als die Zahl der offenen Stellen.

Hier weiterlesen