Öffentlicher kann man der Energie-Wirtschaft keinen Zucker in den Arsch blasen

Röttgen: Castor-Kosten trägt Staat

Die Atomindustrie muss sich nach Ansicht von Bundesumweltminister Röttgen nicht an den Kosten für den Castor-Polizeieinsatz beteiligen.

“Was hier geschieht, geschieht als legale Tätigkeit. Diese Transporte sind genehmigt”, sagte Röttgen in der ARD- Sendung “Beckmann”.

Eine sichere, zumindest vorläufige Deponierung des Atommülls in Zwischenlagern sei Aufgabe des Staates: “Wir haben Kernenergie in der Vergangenheit genutzt und diese Folgen müssen wir heute tragen.”

Der Steuerzahler hat schon mit den überhöhten Gebühren die Energie-Wirtschaft ‘gesponsert’, jetzt werden sie zusätzlich gepäppelt. Danke, Herr Minister.