Damit diese Seite nicht einfach verschwindet

Pyrrhussieg der FDP gegen GALIDA: Staatsanwaltschaft klagt an

1. September 2010

GALIDA Aktion Dekadente Römer bei FDP Darmstadt

GALIDA Aktion Dekadente Römer bei FDP Darmstadt

Wir schreiben das Frühjahr 2010. Der Vorsitzende der selbsternannten Spaßpartei Guido – FDP – Westerwelle wähnt sich in einer Zeitmaschine. Der Zustand des Landes und insbesondere die Leistungen für Erwerbslose, so Westerwelle, erinnere ihn an „spätrömische Dekadenz“. Diese bedeutende Aussage geht wochenlang quer durch die Republik. Doch von Erwerbslosen hört man dazu wenig.

In ganz Deutschland?

Nein. In der kleinen Großstadt Darmstadt findet sich am 03. März 2010 eine römische Kohorte namens GALIDA zusammen, die endlich das tut, was seit langer Zeit überfällig war. spätrömische Orgien feiern. Mit echtem Lachs, Champagner und Obst aus fernen Ländern. Da sich bei der Porsche- und Mövenpick Partei FDP bekanntermaßen gut (auf Kosten des Rests der Gesellschaft…) feiern lässt, wird das auf und unter den Tischen der lokalen FDP-Geschäftsstelle auch ordentlich vollzogen. Schließlich, so meinen die Römer, kann Westerwelle davon noch etwas lernen. Soweit zur Vorgeschichte.

Spätrömisch dekadente lecker Häppchen...

Spätrömisch dekadente lecker Häppchen…

Nun zeigte sich in den Tagen danach, dass die FDP in einem wahrhaftigen Kaiser-Nero-Feldzug auf Verfolgung aus war. Denn der Spaß der Spaß Partei hört da auf, wo andere einen kritisieren. Leif Blum, der Clanchef der FDP in Darmstadt, brachte hierzu fingierte Konstrukte über angebliche Körperverletzungen und Freiheitsberaubungen in die regionale Presse:

http://galida.wordpress.com/2010/03/03/darmstadt-galida-besucht-fdp-buro/

Nachdem die Darmstädter Polizei mit ihrem Staatsschutz (!) bereits übermotiviert ermittelte und sogar extra Fahndungsbeamte auf die 1. Mai Kundgebung des DGB in Darmstadt entsandte um den GALIDA-Infostand nach Römern zu scannen, fand sich jetzt auch ein eifriger Staatsanwalt, der aus der Aktion eine Anklageschrift zimmerte. Lest selbst:

Anklageschrift wegen GALIDA FDP-Aktion Spätrömische Dekadenz in Darmstadt

Ein Pyrrhussieg wie wir meinen. Nun hat die Richterin das Wort. Wenn diese keine Orgien mag, werden demnächst wieder Römer marschieren.

Asterix und Obelix haben bereits ihre Solidarität bekundet.

Und Miraculix weilt derzeit im Druidenwald – Zutaten für den Zaubertrank zusammentragen.

Ach: Die Polizei konnte bisher zwei Römer noch nicht namentlich ermitteln und fahndet noch.

Sind wir nicht alle ein bisschen Römer?

Omnia omnibus ubique!