Wo bleibt der …

… von den Gewerkschaften vollmundig angekündigte heiße Herbst?

Diese Luftansagen kommen auch ständig von der Opposition. Wer unter diesen Umständen noch ‘anständig’ bleibt, ist eigentlich selber schuld.

Proteste gegen Sozialabbau

Sehnsucht nach dem Montag

 

Mehrere tausend Menschen aus ganz Deutschland demonstrieren gegen Hartz IV. Es sind die letzten Aktivisten der einst riesigen Montagsdemos. Viele Berliner hingegen schauen nur zu. Wo bleibt der heiße Herbst? VON KONRAD LITSCHKO

Sie wollen nicht im Regen stehen gelassen werden: Demonstranten bei den Protesten am Samstag. Foto: RTR

Regen, die ganze Zeit Regen. Fred Schirrmachers blaues Regencape klebt über seinem schwarzen Mantel, die Brille ist voller Regentropfen. „Wir brauchen Massenproteste statt Politikverdrossenheit“, ruft Schirrmacher in die Masse. „Bieten wir dem neoliberalen Lumpenpack die Stirn.“ Es sind mehrere tausend, die am Samstag nach Berlin gekommen sind, um auf der 7. bundesweiten Herbstdemonstration „gegen die Regierung“ und gegen Hartz IV zu protestieren. 7.000 zählt Schirrmacher. „Ein Erfolg.“

Hier weiterlesen

Über den Autor

AlterKnacker

AlterKnacker
Ein Mensch, der denkt und schreibt. Nicht immer lustig, aber das Leben ist ja auch kein Beliebtheitswettbewerb.

1 Kommentar

  1. War ja klar, nö!!! Die Großmäuler von Bundestagsopposition und Gewerkschaften verdrücken sich leise auf ihre teuren Bundestagssitze oder bleiben gleich in der Bundestagskantine hängen. Hoffentlich bleibt denen bald ihre Diäten im Halse stecken. Ich bin mir sicher, viele Betroffenen wären gerne nach Berlin zur Demo gereist. Haben nur kein Geld für die Fahrt. Und mit einem Wochenendticket kommste zwar hin, aber nicht mehr am gleichen Tag zurück. Zweimal das Ticket kaufen? Nee, kein Geld dafür. Darauf zählt die schwarzgelbe Bundesregierung. Das den Demonstranten die Kohle ausgeht.

    Wo sind jetzt Frau Claudia Roth, Herr Cem Özdemir, der gut genährte Sigmar Gabriel, der oberschlaue Dr. Gysie samt Bodo Ramelow??? Die sind gut versorgt und haben ihr Schärfchen längst in trockenen Tüchern. Dann der Herr Sommer aus dem Gewerkschaftslager. Alles Maulhelden. Oh, was macht denn der braungebrannte Almöi, dieser Gewerkschaftler Klaus Ernst von den LINKEN? Schon in 2005 sagte der frühere WASGler Chef zu Journalisten, dass er andere den Berg rauflaufen lässt. Alles rotlackierte Schwarze.

    Nein, die verkaufen die Menschen im Hartz IV und am Rande des Sozialtellers.

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.