Die Sauerei des Jahres?

Wenn dass wirklich stimmt, wird das eine ‘prima’ Werbung für Microsoft. Denunzianten werden überall auf der Welt ‘geliebt’.

Vorgehen gegen russische Opposition

Microsoft steht im Verdacht der Komplizenschaft

Von Matthias Kremp

Lässt sich der Software-Konzern Microsoft als Handlanger der russischen Regierung einspannen? Laut “New York Times” arbeiten die Anwälte des Konzerns eng mit staatlichen Behörden zusammen, wenn diese über Umwege missliebige Umweltgruppen, Regierungskritiker oder Zeitungen mundtot machen wollen.

Offenbar systematisch wird die angebliche Nutzung illegaler Software als Vorwand genutzt, um Computer zu beschlagnahmen, deren Datenbestand zu durchforsten und deren Eigentümer vor Gericht zu zitieren. Als jüngstes Beispiel dieser Vorgehensweise nennt die “NYT” die Umweltschutzgruppe Baikal Environmental Wave im südrussischen Irkutsk. Bereits im Januar sind das Büro der Gruppe von Polizisten durchsucht und sämtliche Computer abtransportiert worden. Der Vorwurf: Auf den Rechnern soll sich raubkopierte Software befinden.

Hier weiterlesen