Gestern hat Microsoft ohne viel Tamtam zugeschlagen und ein Gerät auf den Markt gebracht, was diese Welt garantiert nicht braucht.

Für diese Art der NSA-Überwachung muss auch noch ein hübsches Sümmchen auf die Ladentheke gelegt werden. Wir sollen also auch noch löhnen, damit wir überwacht werden? Meine Güte, ist die Menschheit bekloppt.

Wohnen ist Menschenrecht. Die Umsetzung und Anwendung des Grundgesetzes wird durch die Anwendung der Hartz-Gesetze immer wieder unterlaufen, egal, ob sie juristischen Vorgaben entspricht oder nicht. Diese Ignoranz dürfen WIR uns nicht weiter gefallen lassen.

… werde ich wohl zum Amokläufer.

Dieser Begriff wird angewandt wie der Hinweis auf eine Krankheit. Eine extrem schlimme Krankheit. Nur kann ich genau diese der Politik diagnostizieren, denn die Vertreter des Volkes müssen davon ‘befallen’ sein. Anders kann ich mir nicht erklären, dass sie bei jeder sich bietenden Gelegenheit ‘diese Keule’ schwingen und sich so zu rechtfertigen suchen.

Schon nach den ersten drei Sätzen ist mir das Messer in der Hosentasche auf gegangen … klingt natürlich fürchterbar gewalttätig, ist aber nur mein persönlicher Ausdruck von Wut.

Ich sitze nach dem Aufstehen am Computer und lese erst einmal die Mails, dann die Schlagzeilen der Medien, dann die geposteten Nachrichten auf Facebook und mitten drin sind dann plötzlich diese dämlich Gedanken, was passieren würde, ‘wenn bei mir plötzlich das Licht aus geht’ … niemand würde es bemerken. Gegen diese Gedanken bin ich machtlos. Sie kommen völlig überraschend und damit auch wieder die Angst.

Aber ich werde diese Tür NICHT zum WILLKOMMEN öffnen.

Am 01.01.2005 traten die Hartz-Gesetze in unser aller Leben. Seither hat sich viel getan. Im FIWUS wurde mehr als genug darüber veröffentlicht. Die SCHANDE der Nation beschäftigt die Gemüter ständig weiter. Es sind ja nicht nur die sogenannten Arbeitslosen davon betroffen, jeder Mann, jede Frau, jedes Kind kann in den Abgrund dieser Perversion fallen.

Getagged mit
 

Telefon und Internet, die Melkkühe der Nation. Vier Hauptprovider hatten wir bisher, dann kamen mal wieder die berühmten Fusionen. Telekommunikation ist inzwischen zu einem knallharten Business verkommen, welches aber auf dem Rücken der Kunden ausgefochten wird, denn inzwischen sind WIR Kunden alle auf diese Form der Kommunikation an gewiesen. Wer sich dem Entziehen will, muss schon auf eine einsame Südseeinsel ausweichen, wird aber dort auch nicht viel glücklicher, denn die sind wohl inzwischen alle an das weltweite Kommunikationsnetz an geschlossen.

Wenn es um eine sogenannte ‘Kampfmoral’ geht, sollte man Amerikaner ganz sicher derzeit nicht danach befragen, man könnte sich nämlich ganz böse verletzen. Der Weltpolizist hat seine eigenen Leute inzwischen so zerschlissen im Irak und Afghanistan, dass so mancher wahrscheinlich gleich als Amokläufer auftreten würde, sollte man ihm befehlen, wieder in einen Krieg zu ziehen. Das amerikanische Volk hat ganz einfach die Schnauze voll.

Sich öffentlich darstellen. Personen, Waren, alles, was sich irgendwie quasi verkaufen lässt. Machen wir ja jeden Tag heute, wenn wir uns als Mitglieder von sozialen Netzwerken ‘produzieren’. Michael Bohmeyer hat es immerhin schon mal geschafft, sich in Wikipedia zu verewigen. Immerhin wird sein Name erwähnt. Aber noch ist er nur eine Randnotiz im Begriff “Bedingungsloses Grundeinkommen”. Viel weiter ist er mit seinem Projekt “mein-grundeinkommen.de” in den Schlagzeilen der Medien gekommen. Erfunden hat er aber diese Idee nicht. Einer der Väter des BGE ist Götz Werner, der sich seit langen Jahren schon dafür stark macht, aber was Public Relations angeht, gegen Herrn Bohmeyer wie ein Anfänger aus sieht.

Wir Menschen sind so darauf gepolt (besonders auch durch die Werbung), uns immer ‘gesund’ zu ernähren, dass wir dabei übersehen, dass künstliche Stoffe wie Süßstoff mehr Veränderungen im Körper vollziehen, als für uns wirklich gesund ist. Wir neigen nun mal in vielen Dingen gleich zur Übertreibung.

Set your Twitter account name in your settings to use the TwitterBar Section.
google4aaf4557a11b0a43.html